Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Neue Preise fürs Museum
Mecklenburg Wismar Neue Preise fürs Museum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 20.10.2017
Wismar

Das Stadtgeschichtliche Museum plant mit einer Eröffnung am 22. Dezember. Für den Betrieb wird eine neue Entgeltordnung benötigt, die in der kommenden Woche von der Bürgerschaft beschlossen werden soll.

Diese Entgeltordnung regelt unter anderen die Vergütung der Führungen, die Höhe der Eintrittsgelder in die Ausstellungen oder die Vermietung von Räumen. So soll der Eintritt nach einer Kalkulation des Bürgermeisters sowie der Stadtverwaltung acht Euro betragen (ermäßigt fünf Euro). Familienkarten, darin enthalten sind zwei Erwachsene sowie ein Kind ab sechs Jahre, würden demnach 15 Euro kosten. Öffentliche Führungen inklusive Eintritt für eine Personenzahl von fünf bis 25 sollen 11,50 Euro kosten.

„Mit diesen Eintrittspreisen und den weiteren Einnahmen ist eine Kostendeckung von 23 Prozent zu erreichen“, heißt es in der Begründung. Zum Vergleich: Bei 100 Prozent Kostendeckung liegen die Eintrittspreise für den normalen Eintritt bei 40 Euro, ermäßigt bei 20 Euro.

Einnahmen sollen auch aus der Vermietung von Museumsräumen kommen. Beispiel: Für einen 167 Quadratmeter großen Raum würde eine Tagesmiete von 130 Euro anfallen. „Die Mietpreise sind auf die Raumgröße und auf die geschätzten Gesamtbetriebskosten bezogen“, so die Begründung.

Die Bürgerschaft soll nun über die Entgeltordnung abstimmen. Nach einem Jahr soll es dann eine Evaluierung der Gebührenordnung geben.

Sitzung: 26. Oktober, 17 Uhr,

Bürgerschaftssaal Rathaus

OZ

Wismar GUTEN TAG LIEBE LESER - Härter geht’s immer

Ich war vielleicht sechs, als ich die Milch im Glas das erste Mal wirklich wahrnahm. In der Wohnung auf Rügen, da kam die Milch aus dem Wasserhahn. So dachte ich damals und wurde neugierig.

20.10.2017

Zurow war ursprünglich ein slawisches Dorf und der Name geht auf das Wort zurowy zurück. Es soll die Bezeichnung für eine Art Heidelbeere gewesen sein. 1303 wird es erstmals als Einzelgut erwähnt.

20.10.2017

Brandschützer bereichern das Dorfleben

20.10.2017
Anzeige