Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Neuer Pilker brachte Glück
Mecklenburg Wismar Neuer Pilker brachte Glück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:29 14.05.2018
Aktion „Fisch des Jahres“: Treffen der OZ-Meisterangler, die am Sonntag mit der „Peter II“ im Wismarer Westhafen zum Ostsee-Törn aufbrachen. Mehr als 200 Top-Meldungen gab es bei der traditionellen Gemeinschaftsaktion der OSTSEE-ZEITUNG, des Landesangler-Verbandes und der Fachmärkte Angeljoe. Und auch bei der aktuellen Aktion gab es bereits kapitale Fänge. Quelle: Penne Volker
Anzeige
Wismar

Um 6 Uhr herrschte gestern Gewusel an Bord der „Peter II“ im Wismarer Westhafen. Kapitän Michael Ziemer (49) und seine Besatzung begrüßten 20 OZ-Meisterangler aus ganz MV. Unter den erfolgreichen Petrijüngern, die mit dem 29 Meter langen Boot auf Ostsee-Törn gingen, war auch Ingmar Gens. Der 36-jährige Staplerfahrer lag bei der Gemeinschaftsaktion „Fisch des Jahres 2017“ in der Kategorie Dorsch vorn. „Vielleicht fange ich heute wieder ein 98 Zentimeter langes Exemplar“, sagte der Wismarer augenzwinkernd und suchte sich einen Platz am Heck des 400 PS starken Stahlschiffes.

Zur Galerie
Beim Ostsee-Törn der OZ-Meisterangler am Sonntag fing der Parchimer Detlef Fittkau den größten Dorsch. Aktion „Fisch des Jahres“ ist so erfolgreich wie nie.

Mehr als 200 Top-Meldungen wurden 2017 bei der traditionell von der OSTSEE-ZEITUNG, dem Landesanglerverband (LAV) und den Fachmärkten von Angeljoe durchgeführten Aktion gezählt. „Das vergangene Jahr war das bisher erfolgreichste. Gefangen wurden tolle Hechte, Welse, Karpfen, Makrelen sowie Exoten, wie Wolfsbarsch und Leng“, resümierte Professor Karl-Heinz Brillowski (77), Präsident des Landesanglerverbandes (LAV).

Der erfahrene Petrijünger freute sich besonders, dass auch Aaron Schleußner (12) aus Poseritz auf Rügen sowie Rosemarie Stehlmann (60) aus Schwan (Landkreis Rostock) und Daniela Weber (29) aus Behrenwalde (Vorpommern-Rügen) bei der Ausfahrt dabei waren. Während der Rügener, den sein Papa Bert (46) begleitete, 2017 in der Heringskategorie vorn lag, räumten die Damen in den Bereichen Quappe und Brassen ab. Das zeige, dass unter den rund 100 000 Freizeitanglern im Nordosten auch die Frauen und der Nachwuchs erfolgreich ihrem Hobby nachgingen, verdeutlichte der LAV-Präsident.

Seenebel und kühle Temperaturen auf dem Wasser

Kurz vor 7 Uhr hieß es dann „Leinen los!“. „Wir steuern die etwa 13 Seemeilen entfernte Wismarer Außenreede an“, so Kapitän Ziemer. Seenebel, vier bis fünf Windstärken, kühle Temperaturen auf dem Wasser. Keine einfachen Bedingungen für die Hobbyfischer. Trotzdem war die Stimmung auf dem 1953 erbauten, einstigen Kontrollschiff gut. Sie wurde noch besser, als der Rostocker Sebastian Bernstein (36) kurz nach dem ersten Aufstoppen mit einem roten Gummifisch den ersten Dorsch überlistete. Dann ging es Schlag auf Schlag. „Dorsch-König“ Gens versuchte es mit Spezial-Gummifischen mit „Kadaver-Aroma“. Und hatte Erfolg. „Einen guten Dorsch hat sich meine Frau gewünscht. Und ein 59-Zentimeter-Exemplar ist ordentlich. Das wird ein Festschmaus“, betonte er.

55-Jähriger angelt Dorsch des Tages mit Pilker

Kurz entschlossen wechselte der Parchimer Detlef Fittkau seinen Kunstköder aus. Der schwarz-weiße Pilker brachte ihm sofort Glück. Dass der 55-Jährige mit seinem 67 Zentimeter langen Dorsch den Fisch des Tages anlandete, ahnte er da noch nicht. Umso glücklicher nahm er später eine hochwertige Angelrolle von Angeljoe-Mitarbeiter René Fidorra (43) entgegen. Der Angelausrüster, der bundesweit zehn Filialen betreibt, sponsorte auch Gutscheine und Zubehör für die Meisterangler, die im vergangenen Jahr Top-Ergebnisse in 34 Kategorien erzielten. „Die Artenvielfalt ist sensationell“, sagt Jonas F. Müller (39). Der Geschäftsführer der Angeljoe-Filialen ist überzeugt davon, dass „die Küste anglerisch das dankbarste Gebiet in Deutschland ist“.

„MV bestätigt immer aufs Neue seinen Ruf als bundesweites Angel-Eldorado.“

Das bekräftigt OZ-Chefredakteur Andreas Ebel, der die Crew bei ihrer Rückkehr im Wismarer Hafen begrüßte: „MV bestätigt immer aufs Neue seinen Ruf als bundesweites Angel-Eldorado.“ Überzeugt von der „familiären Gemeinschaft der Angler an Bord“, zeigte sich derweil nicht nur Rosemarie Stehlmann: „Hier wird gefachsimpelt, man erfährt so manchen Trick, hilft sich und freut sich für den Nebenmann.“ So war das Hallo auch groß, als der Rostocker Peter Weigel (60) einen 32,5 Zentimeter großen Seeskorpion fing. Damit sorgt er für ein Ausrufezeichen in der aktuellen Aktion „Fisch des Jahres 2018“.

Zollstock und Foto nicht vergessen!

Die Teilnehmer der Aktion „Fisch des Jahres 2018“ übermitteln Namen, Adresse, Telefonnummer, Fischart, Länge, Gewicht, Fangdatum und -ort sowie Namen des Zeugen. Nötig ist unbedingt ein Foto: Zollstock oder Maßband bitte neben den Fisch legen!

Einsendeschluss: 1. 1. 2019.

Meldungen bitte richten an: Landesanglerverband (LAV MV),Siedlung 18a, OT Görslow, 19067 Leezen, (info@lav-mv.de); Angelfachmarkt Angeljoe Rostock, Am Handelspark 3, 18184 Broderstorf(rostock@angeljoe.de); Angeljoe Stralsund, Greifswalder Chaussee 4, 18439 Stralsund (stralsund@angeljoe. de); OSTSEE-ZEITUNG,Volker Penne, R.-Wagner-Str. 1a, 18055 Rostock, (volker.penne@ostsee-zeitung.de)

Penne Volker

Mehr zum Thema

Der Fußball-Oberligist fordert das Drittliga-Team im Landespokal-Halbfinale heraus.

10.05.2018
Südvorpommern Rostocker Fußball-Drittligist erreicht Landespokal-Finale - Hansa musste beim Torgelower FC Greif in die Verlängerung

Im Nachsitzen: Der Fußball-Drittligist Hansa Rostock gewann das Landespokal-Halbfinale beim Torgelower FC Greif mit viel Mühe - 7:2 nach Verlängerung.

10.05.2018

Was macht das Studium in MV aus? Welche Unis und Hochschulen gibt es, wo kann man gut feiern und wie finanzieren sich die Studenten ihr Studium? Die Impulser der OSTSEE-ZEITUNG berichten vom Studentenleben.

12.05.2018

Im Landkreis haben sich am Sonntag mehrere Unfälle ereignet

13.05.2018

Wismarer Oberligist verliert gegen den Tabellenzweiten Tennis Borussia Berlin 0:3.

13.05.2018

In Neukloster wurden 97 Mädchen und Jungen mit der Jugendweihe feierlich in die Reihen der Erwachsenen aufgenommen.

13.05.2018
Anzeige