Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Neuklosters Feuerwehr: Über 1000 Stunden im Einsatz

Neukloster Neuklosters Feuerwehr: Über 1000 Stunden im Einsatz

90 Einsätze mit einer Gesamtzeit von 1075 Stunden hat die Freiwillige Feuerwehr Neukloster 2015 geleistet, das entspricht etwa 45 Tagen. Im Jahr zuvor waren es nur 500 Stunden Gesamteinsatzzeit.

Voriger Artikel
Freiwillige Feuerwehr: Über 1000 Stunden im Einsatz
Nächster Artikel
Tierschützer wirbt um Akzeptanz für Wölfe

Die Erwei- terung des Gerätehauses wird uns weiter beschäftigen.“ Lars Krasemann, Wehrführer

Neukloster. 90 Einsätze mit einer Gesamtzeit von 1075 Stunden hat die Freiwillige Feuerwehr Neukloster 2015 geleistet, das entspricht etwa 45 Tagen. Im Jahr zuvor waren es nur 500 Stunden Gesamteinsatzzeit. Diese Zahlen nannte Wehrführer Lars Krasemann bei der Jahreshauptversammlung. Die Feuerwehr hat derzeit 98 Mitglieder: 50 Einsatzkräfte, sieben in der Reserveabteilung, 35 in der Jugendfeuerwehr sowie sechs Kameraden der Ehrenabteilung — und sie besteht seit 111 Jahren.

OZ-Bild

90 Einsätze mit einer Gesamtzeit von 1075 Stunden hat die Freiwillige Feuerwehr Neukloster 2015 geleistet, das entspricht etwa 45 Tagen. Im Jahr zuvor waren es nur 500 Stunden Gesamteinsatzzeit.

Zur Bildergalerie

„Eine große Freude für alle war, dass wir beim Amtsausscheid den ersten Platz belegt haben und unsere Frauenmannschaft einen guten zweiten Platz“, sagte der Wehrführer und gab das Ziel für das Jubiläumsjahr aus: „Wir wollen den Pott behalten!" Zufrieden zeigte sich Lars Krasemann, dass sich die Wehr neue Schutzausrüstungen und Handlampen anschaffen konnte. „Zudem wurden durch eine konsequente Fahrzeugpflege die Instandhaltungskosten gering gehalten.“ Nichtsdestotrotz brauche die Feuerwehr dringend Ersatz für das Löschfahrzeug.

Dringend nötig ist auch die Erweiterung des Gerätehauses. Bürgermeister Frank Meier (parteilos) brachte gute Neuigkeiten: „Ich darf Ihnen mitteilen, dass ich gestern die Baugenehmigung für den Erweiterungsbau bekommen habe. Der Rohbau ist bereits ausgeschrieben und drei Angebote liegen vor, von denen eines ganz gut in unser Budget passt.“ Das Land habe bereits die nötige Förderung zugesagt. Zudem dankte Frank Meier den Kameradinnen und Kameraden für die geleistete Arbeit und sicherte zu, alles in seiner Macht stehende zu tun, damit die Wehr ihre Einsatzfähigkeit behält.

Zum Abschluss gab es einige Ehrungen und Beförderungen: die Oberfeuerwehrfrauen Victoria Glaubitz und Marie-Christin König wurden Hauptfeuerwehrfrauen, Oberfeuerwehrmann Mathias König Hauptfeuerwehrmann. Wehrführer und Hauptfeuerwehrmann Lars Krasemann ist nun Hauptlöschmeister. Löschmeisterin Ramona Weimann wurde für 20 Jahre, Oberbrandmeister Roland Collberg und Hauptlöschmeister Hans-Jürgen Stegemann für je 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Letzterer erhielt auch das Brandschutzehrenzeichen in Gold.

Von Peter Täufel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.