Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Nutzung eines unbequemen Denkmals

Bad Kleinen Nutzung eines unbequemen Denkmals

Der Tag des offenen Denkmals steht am 8. September bundesweit unter dem Motto „Unbequeme Denkmale“.

Bad Kleinen. Der Tag des offenen Denkmals steht am 8. September bundesweit unter dem Motto „Unbequeme Denkmale“. Bad Kleinen beteiligt sich in diesem Jahr zum ersten Mal mit dem Ziel, Nutzer für das weithin sichtbare Denkmal der Mühlenwerke zu finden. Bürgermeister Hans Kreher (FDP): „Der in Arbeit befindliche Bebauungsplan liegt aus. Computeranimationen zeigen, was man aus dem Silo und dem Mühlengebäude machen kann. Die Gründung einer Genossenschaft, die im Silo Wohnungen und Büroräume in Verbindung mit einem Mehrgenerationenhaus schaffen will, wird von einer Arbeitsgruppe vorbereitet.“ Vor allem potenzielle Nutzer sind zum Denkmaltag eingeladen, zum Beispiel aus dem Bereich der Kultur, für Messen der regionalen Wirtschaft, Landwirtschaft und des Kunsthandwerks, für Gastronomie und Beherbergungen und für Events auf dem Mühlenhof.

Von 12 bis 17 Uhr finden am 8. September stündlich Führungen statt. Vom Siloturm kann man den Blick über das Schweriner Seengebiet und nach Wismar genießen. Der Verein „Freunde der Kinder“ sorgt mit Kaffee, Kuchen und Bockwurst für das leibliche Wohl. Mitglieder des Heimatvereins haben eine kleine Ausstellung zur Geschichte der Mühle vorbereitet.

 

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist