Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeschauer

Navigation:
OZ-Leser bewerben sich um „Hexer“-Show

Wismar OZ-Leser bewerben sich um „Hexer“-Show

Zauberweltmeister Frank Musilinski freut sich über erste Zuschriften / Frist endet am 19. Januar

Voriger Artikel
OZ-TV: Pferde von Lastwagen getötet
Nächster Artikel
Wirtschaft blickt froh in die Zukunft

Zaubert für OZ-Leser in privater Runde: Frank Musilinski.

Quelle: Foto: Hw

Wismar. Die ersten Bewerbungen um die private Zauber-Show mit dem Weltmeister der Illusion, Frank Musilinski, sind eingegangen. Der Magier aus Rostock, bekannt als „Hexer“, bietet OZ-Lesern eine exklusive Schau seiner Zauberkunst an.

Die möchte unter anderem Sylvia H. gern gewinnen. Sie pflegte 23 Jahre lang ihren Vater. Am 17. Februar feiern in Lübow ihre Tochter (30) und ihr Mann (53) Geburtstag. Mit der „Hexer“-Show möchte sie sich für die Geduld ihrer beiden Liebsten während der Pflegezeit bedanken, schreibt sie.

Die Mama von Jason lädt den „Hexer“ zum Zaubern in die Wismarer Goethe-Gesamtschule ein. Ihr Sohn und seine Mitschüler in der 6. Klasse sollen vor den Weihnachtsferien so fleißig gelernt haben, dass sie sich diese unvergessliche „Abwechslung echt verdient“ hätten, meint die OZ-Leserin. Auch Klassenleiter Frank B. aus Grevesmühlen möchte seine Schüler mit der Show des „Hexers“ überraschen. Er schreibt: „In unserer Turnhalle wäre reichlich Platz (eventuell auch für mehrere Klassen).“

Silvia W. hat zum Jahresende ihren Job verloren und hätte dringend etwas Aufmunterung nötig, meint sie. Deshalb würde sie sich „soooo sehr“ über Freikarten für die bevorstehende magisch-musikalische Show im Theater Wismar freuen. Hier tritt der „Hexer“ gemeinsam mit dem Rostocker Swing-Duo L.A. am 4. März auf.

Jeweils zwei Freikarten für diese Veranstaltung ab 17 Uhr erhält sowohl der Gewinner der privaten Zaubershow als auch der Zweitplatzierte, der aus allen Bewerbungen ermittelt wird. Die sind weiterhin möglich bis zum 19. Januar per E-Mail an info@hexer.de.

hw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald
Pfarrer Matthias Gürtler verabschiedet sich nach 22 Jahren von seiner Domgemeinde und Greifswald.

Pastor Matthias Gürtler verlässt nach 22 Jahren die Greifswalder Domgemeinde und geht in den Ruhestand ins brandenburgische Biesenthal. Am Sonntag um 14 Uhr findet ein Abschiedsgottesdienst in St. Nikolai statt.

mehr
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist