Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar OZ vergibt Freikarten für Circus Paul Busch
Mecklenburg Wismar OZ vergibt Freikarten für Circus Paul Busch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 15.03.2016

Der Circus Paul Busch gastiert vom 18. bis zum 21. März auf dem Festplatz am Bürgerpark in Wismar. Direktor Henry Frank ist stolz darauf, die diesjährige Saison mit einem neuen Rundkuppel-Chapiteau eröffnen zu können. Vier 17 Meter hohe Stahlmasten tragen die zwölf Meter-Rundkuppel des Zelts, das einen Durchmesser von 37 Metern hat.

Clowns dürfen bei den Vorstellungen von Circus Paul Busch natürlich nicht fehlen.

Im Innern hat das Zelt auch einiges zu bieten: 900 bequeme Schalensitze mit Panoramasicht auf die Manege ohne störende Hilfsmasten. Die Show des Circus Paul Busch wird von Jeffry Frank ins rechte Licht gesetzt.

„Der hohe Artisteneingang aus weinrotem Samt am Rande unserer Manege lässt eine gemütliche Atmosphäre im Chapiteau aufkommen. Das Soundsystem unseres Live-Orchesters bietet Unterhaltung auf höchstem Niveau. Emilio Frank sorgt mit seiner Musikanlage und Begleitung für den richtigen Schwung“, heißt es in der Ankündigung.

Für die Vorstellungen vergibt die OZ am morgigen Mittwoch Freikarten. Die ersten sechs Leser, die sich zwischen 14 und 14.15 Uhr unter der Telefonnummer 0381/38303017 melden, erhalten je zwei Tickets. Welche Veranstaltung die Gewinner besuchen wollen, können sie selbst entscheiden. Die Karten gibt es vor der Vorstellung an der Kasse.

Vorstellungen: Freitag um 16 Uhr, Sonnabend um 15 und 18 Uhr, Sonntag um 11 und um 15 Uhr, Montag um 15 Uhr. Am Samstag um 18 Uhr hat ein Kind freien Eintritt, wenn ein Erwachsener zahlt. Sonntag um 11 Uhr haben Muttis freien Eintritt. Montag ist Familientag (Erwachsene zahlen Kinderpreise). Ticket-Hotline: 0163/7028765.

OZ

Auf dieses Ereignis hatten sich 19 Jugendliche lange vorbereitet. Der Weihbischof des Erzbistums Hamburg, Dr. Hans-Jochen Jaschke (74), war am Sonntag in der katholischen Kirche St.

15.03.2016

Unser großer Koffer hat die jüngste Urlaubsreise nicht unbeschadet überstanden. Dabei ist er noch gar nicht so alt, sondern eher ein modernes Ding aus superleichter Hartschale.

15.03.2016

Ein 53 Jahre alter Russe aus dem Asylbewerberheim in Wismar ist wegen Totschlags und gefährlicher Körperverletzung zu sechs Jahren Gefängnis verurteilt worden.

15.03.2016
Anzeige