Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Operation am Ungeborenen
Mecklenburg Wismar Operation am Ungeborenen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 31.08.2016
Katrin Schmidt und Sebastian Ruby mit ihrem Sohn Karl - wenige Wochen nach der Geburt. Quelle: Nicole Buchmann
Anzeige
Hohenkirchen

„Spina bifida“ - offener Rücken. Nach der Ultraschalluntersuchung ist klar: Wenn nichts geschieht, wird Karl nach Geburt behindert sein. „Körperlich und geistig“, sagt der Humangenetiker in Schwerin.

Katrin Schmidt und Sebastian Ruby aus Hohenkirchen informieren sich, stoßen auf eine Studie aus  den USA, die sich mit einem neuen Operationsverfahren bei offenem Rücken von Ungeborenen befasst. Und sie stoßen auf Ärzte in Heidelberg, die diesen Eingriff wagen werden - bei Karl.

Das ist Vergangenheit. Inzwischen liegt Karl in seinem Bettchen, träumt, schläft, isst und trinkt. Seine Eltern werden ihn eines Tages in ein eigenständiges Leben entlassen.

Nicole Buchmann

Gewerbetreibende in Kühlungsborn West laden am Freitag, 2. September, zu einer Erlebnisnacht ein. Von 15 bis 23 Uhr werden Live-Musik, Show und viele Angebote für die Kinder geboten.

31.08.2016

Noch während der Schwangerschaft verschließen Ärzte dem heranwachsenden Kind den offenen Rücken

31.08.2016

Ortschronist Horst Günther hat die Ausgabe um die jüngsten Jahre ergänzt / Neues Buch ab sofort erhältlich

31.08.2016
Anzeige