Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar „Ort des Vich“
Mecklenburg Wismar „Ort des Vich“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 13.03.2013

Der damalige Ortsname Viecheln (Vichel) leitet sich eventuell von einem slawischen Personennamen ab, etwa „Ort des Vich“. 1310/20 wurde die backsteingotische Kirche errichtet.

Zwischen Hohen Viecheln und Bad Kleinen beginnt der Wallensteingraben, auch früher Viechelner Fahrt genannt, der den Schweriner See mit der Ostsee verbindet. Er wurde von 1577 bis 1582 unter Herzog Johann

Albrecht I. erbaut.

Erst im 18.

Jahrhundert erfolgte der Namenszusatz „Hohen“, als auf der Feldmark ein weiterer Hof entstand, damals Neuhof, später Neu Viecheln, der dem Dorf zur Unterscheidung den Namen „Hohen Viecheln“

einbrachte.

OZ

Dieses Team plant den ersten ehrenamtlichen Arbeitseinsatz im Wismarer Lindengarten.

13.03.2013

„Erneuerbare Energie vor Ort — Chancen und Probleme“ lautet das Motto der morgigen Einwohnerversammlung in der Gemeinde Neuburg. Diese beginnt um 19 Uhr im Gemeindezentrum.

13.03.2013

Neues Kraftwerk soll im Herbst in Betrieb gehen. In Kirchdorf wärmt künftig Erdgas.

13.03.2013