Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
PSV-Boxer holen sechsmal Gold

1107wi26 PSV-Boxer holen sechsmal Gold

Für die Überraschung bei den Landestitelkämpfen der Schüler und Kadetten in Stralsund sorgte Marcel Gildhoff.

Voriger Artikel
Viele Besucher zu Beginn der Heringstage
Nächster Artikel
Nordwestkreis sucht Standorte für Windräder

Die erfolgreichen Nachwuchsboxer des PSV Wismar mit ihren Trainern Torsten Lange (l.) und Holger Rosenthal (r.) sowie Jürgen Spieß, Leiter der Boxabteilung beim PSV.

Quelle: jw

BoxenNachdem vor einer Woche die Jugendlichen und Junioren im Wismarer Opel-Autocenter ihre Titelträger ermittelt haben, mussten nun die Schüler und Kadetten des PSV Wismar und VfL Neukloster in Stralsund beweisen, dass sie in MV im Vergleich mit Kämpfern anderer Vereine bestehen können. Als Erster musste nach dem Erreichen des Endkampfes Jonathan Neumann (PSV) gegen den Altentreptower Eike Reinke antreten. Jonathan versuchte alles, musste aber eine Punktniederlage hinnehmen.

Mit dem Stralsunder Noah Kochmann bekam es Carl-Eric Sellmann (PSV) zu tun. Es wurde ein ausgeglichener Kampf, wobei das Publikum seinen Boxer nach vorne brüllte und es Eric-Carl nach gewonnener erster Runde nicht verstand, den nach vorne stürmenden Kochmann abzufangen und somit den Kampf nach Punkten verlor. Mit dem Duell von Vanessa Düring (PSV) und Wassiliki Polatidis aus Waren kam es zur Neuauflage des Finals von 2012. Die Warener Boxerin griff zwar beherzt an, aber die bessere boxerische Ausbildung und die größere Schlaggenauigkeit brachten Vanessa von Beginn an in Führung, wobei sie alles geben musste, um den Sieg nach Hause zu bringen. Nachdem der Ringrichter den Arm von Vanessa gehoben hatte, war die Freude bei der Schülerin der Sportklasse an der IGS Goethe riesengroß. Ab dem neuen Schuljahr wird sie am Landesleistungszentrum in Schwerin trainieren.

Lysann Hiller (PSV) musste in der zweiten Runde wegen Verletzung aufgeben und holte Silber. Überaus erfreulich für die Wismarer war im Gewichtslimit 41,5 Kilogramm der Gewinn des Titels für Tamolan Imamusaew, der damit bereits seine dritte Goldmedaille bei Landesmeisterschaften erkämpfen konnte. Neuklosters Trainer Hansi Frick war am Ring wieder aufgeregt, als sein Schützling Hinrich Buuck im Kampf gegen Etienne Groth aus Altentreptow mutig versuchte, das Gefecht für sich zu entscheiden. Am Ende gab es aber eine Punktniederlage. Die Überraschung der Titelkämpfe vollbrachte Marcel Gildhoff (PSV), der durch seinen Sieg über den Rostocker Johnny Schrödter Landesmeister wurde und sich damit genauso wie seine Vereinskameraden Falko Grünberg und Max Raffel, die ebenfalls zu Titelehren kamen, für die norddeutschen Meisterschaften qualifizieren konnte. Als Nasim Sedrati seinen Kampf gegen den Neuklosteraner Jonas Wilken auch siegreich gestaltete, stand der PSV mit sechs Goldmedaillen als erfolgreichster Verein der Titelkämpfe 2013 bei den Kadetten fest.

Johannes Wahmkow

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist