Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Paddler auf Neuklostersee vermisst
Mecklenburg Wismar Paddler auf Neuklostersee vermisst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 18.04.2017
Rettungskräfte im Einsatz auf dem Neuklostersee: Trotz aller Bemühungen konnte der vermisste Urlauber aus Hamburg bislang nicht gefunden werden. Quelle: Foto: Stefan Tretropp

Ein seit Sonnabend vermisster Paddler wird weiterhin auf dem Neuklostersee gesucht. Der Urlauber war plötzlich untergegangen.

Video:

QR-Code scannen oder www. ostsee-zeitung.de/

videos anklicken.

Eine 49-jährige Zeugin beobachtete, wie ein 50-jähriger Urlauber von seinem „Stand-Up- Paddleboard“ ins Wasser fiel. Sie informierte umgehend den Polizeinotruf. Die Hinweisgeberin konnte zunächst den aus Hamburg stammenden Urlauber im Wasser schwimmend beobachten, verlor den Mann dann jedoch aus den Augen.

Die sofort alarmierten Rettungskräfte der Freiwilligen Feuerwehr Neukloster und der Wasserrettung Gadebusch sowie Einsatzkräfte der Wasserschutzpolizei und des Polizeihauptreviers Wismar nahmen mit allen verfügbaren Mitteln sofort die Suche nach dem Verunfallten auf. Hierzu kam auch ein Polizeihubschrauber mit einer Wärmebildkamera zum Einsatz. Trotz aller Bemühungen der Rettungskräfte konnte der vermisste Urlauber bislang nicht gefunden werden.

Der Neuklostersee hat eine Länge von 2,7 Kilometern und ist 1,8 Kilometer breit. Die Wassertiefe beträgt im Durchschnitt 4,5 Meter.

Stefan Tretropp

Wismarer Unternehmen Sensatronic investiert eine Million Euro in neuen Firmensitz

18.04.2017
Wismar GUTEN TAG LIEBE LESER - Der Plastbach als Antreiber

Manchmal reicht eine Silbe, um die Fantasie in Gang zu setzen. So, als ich auf einer Karte von Blowatz am Farpener Stausee einen Bachlauf namens Plastbach fand. Schon ging’s los.

18.04.2017
Wismar Serie: Die Denkmal-Retter - Zwei Gesichter eines Hauses

Altwismarstraße 23 in Wismar: klassizistische Fassade und 200 Jahre ältere Rückseite

18.04.2017
Anzeige