Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Regen

Navigation:
Patient zündelte und flüchtete

Wismar Patient zündelte und flüchtete

Ein 56 Jahre alter Patient des Hanse-Klinikums in Wismar hat am Sonnabend versucht, von der neurologischen Station zu flüchten. Dazu zündete er Plastikteile auf dem Fensterbrett an.

Wismar. Ein 56 Jahre alter Patient des Hanse-Klinikums in Wismar hat am Sonnabend versucht, von der neurologischen Station zu flüchten. Dazu zündete er Plastikteile auf dem Fensterbrett an. Durch das Feuer löste die Brandmeldeanlage im psychiatrischen Bereich aus, mit der Folge, dass sich alle Türen der Abteilung automatisch öffneten. Der auf richterlichen Beschluss eingewiesene Patient ergriff nach Polizeiangaben sofort die Flucht. Eine Krankenschwester versuchte noch, den aggressiven Patienten zu stoppen, doch der sprühte ihr Deospray in das Gesicht und setzte seine Flucht fort. Der 56-Jährige kam allerdings nicht weit. Wismarer Beamte stellten den Flüchtigen an einer Bushaltestelle in der Nähe des Krankenhauses und übergaben ihn anschließend wieder der neurologischen Station. Nun muss sich der aus der Region stammende Mann wegen versuchter Brandstiftung verantworten.

 



OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist