Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Politik
Wismar
Die Kreisstraße 18 führt durch Warnow, einem Dorf bei Grevesmühlen. Sie ist mit Zustandsnote 5 versehen. Die Erneuerung der knapp 1,2 Kilometer langen Straße kostet rund 1,5 Millionen Euro. Das Land hat 787500 Euro an Fördermitteln zugesagt. Die Planung liegt bereits vor, aber ein Planfeststellungsverfahren ist noch notwendig. Die Maßnahme steht an siebter Stelle der Prioritätenliste des Landkreises.

Die 34 dringlichsten Vorhaben sind im Investitionsplan mit einer Bauzeit bis 2025 vorgesehen / Das Land hat bislang 6,5 Millionen Euro an Fördermitteln zugesagt

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Wismar
Dass der derzeitige Zustand des Kurt-Bürger-Stadions katastrophal ist, darüber sind sich alle Seiten einig. Jahrelang wurde in die Wismarer Sportstätte nicht investiert, mit dem Resultat eines Sanierungsstaus.

Die Stadt Wismar und Kreissportbund wollen einen trockenen Rasen, der FC Anker neue Umkleidekabinen und eine Flutlichtanlage. 1,3 Millionen Euro Fördermittel stehen für die Sanierung der Sportstätte zur Verfügung - ein Tropfen auf den heißen Stein.

mehr
Lübow/Wietow

Das Straßenbauamt Schwerin will den Radweg von Wismar nach Lübow entlang der Landesstraße 102 über Wietow nach Jesendorf weiterführen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Wismar
Der Landkreis Nordwestmecklenburg ist verpflichtet, insgesamt 100 Arbeitsstellen für Asylbewerber zu schaffen.

Mit dem Integrationsgesetz werden Asylbewerber verpflichtet, Arbeitsgelegenheiten wahrzunehmen. In Nordwestmecklenburg stehen 100 davon zur Verfügung.

mehr
Lübow
Die vier Anlagen im Windpark Lübow sollen in den nächsten Jahren abgebaut und vier neue rund vier Kilometer entfernt zwischen Maßlow und Schimm aufgebaut werden.

Die Gemeinde Lübow (Nordwestmecklenburg) will im Oktober ihre Einwohner zum neuen Windpark befragen. Die Betreiberin will ihre vier Windräder zwischen Lübow und Wietow durch vier bei Maßlow/Schimm ersetzen.

mehr
Wismar

Der Landkreis Nordwestmecklenburg soll im Auftrag des Sozialausschusses des Kreistags prüfen, wie die Voraussetzungen zur Anschaffung weiterer Defibrillatoren sind.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Wismar
In die Entwicklung des ehemaligen Sperrgebietes Lübsche Burg sind seit 1993 mehr als 21 Millionen Euro geflossen.

Stadt hat über Jahre die Eigenanteile für Fördermittel nicht gezahlt / Verwaltung prüft nun Schadenersatzansprüche gegenüber Entwicklungsträger DSK

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Wismar

Im Zuge des neuen Baugebietes in Wismar-Wendorf sollen zwei Stadtvillen mit sieben beziehungsweise fünf Wohneinheiten entstehen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Anzeige
Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist