Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° Schneeschauer

Navigation:
284 Bewerber stellen sich zur Kreistagswahl

Wismar 284 Bewerber stellen sich zur Kreistagswahl

61 Plätze sind zu vergeben. Der Super-Wahlsonntag ist der 25. Mai.

Wismar. Der Kreiswahlausschuss hat über die Wahlvorschläge für die Kreistags- und Landratswahl entschieden. Sämtliche Kandidaten, die sich im Vorfeld beworben hatten, sind von dem achtköpfigen Gremium bestätigt worden und stehen somit am 25. Mai zur Wahl. Insgesamt stellen sich dann 284 Bewerber für die 61 Sitze im Kreistag.

Nach gut zweistündiger Prüfung sämtlicher Wahlunterlagen wurden die Vorschläge im Verwaltungssitz des Landkreises in Wismar einstimmig angenommen. Neben kleineren Mängeln, die ausgebessert wurden, gab es lediglich bei einem Kandidaten der Grünen Unstimmigkeiten. Offenbar hatte dieser eine Zustimmungserklärung für eine Gemeindevertretung eingereicht. Nach telefonischer Rücksprache mit dem Kandidaten und in Zusammenarbeit mit dem anwesenden Vertrauensmann der Grünen wurde die korrekte Zustimmung eingeholt und abgesegnet.

Die meisten Kandidaten zur Wahl des Kreistages von Nordwestmecklenburg stellt die SPD. 63 Männer und Frauen von den Sozialdemokraten treten an. Die CDU hat insgesamt 53 Kandidaten aufgestellt. Die Linke tritt mit 49 Kandidaten an. Die Wählergemeinschaft Landwirtschaft, Umwelt und ländlicher Raum (LUL) schickt 31 Kandidaten ins Rennen, ebenso die FDP. Die Freien Wähler haben 18 Kandidaten aufgestellt, Bündnis 90/Die Grünen elf. Die AfD, die erstmals bei der Kreistagswahl in Nordwestmecklenburg antritt, hat sieben Kandidaten aufgestellt, die Piratenpartei, ebenfalls zum ersten Mal dabei, vier. Die Rentnerpartei geht mit drei Kandidaten an den Start. Hinzu kommen die Wählerinitiative Ostseebad Boltenhagen mit zwei sowie die Wählergruppe Upahl/Hanshagen und die Wählergemeinschaft der Gemeinde Bernstorf mit je einem Kandidaten. Außerdem gibt es drei Einzelbewerber, zwei mehr als bei der letzten Wahl 2011. Die NPD stellt sieben Kandidaten zur Wahl.

Am Wahltag Ende Mai hat dann jeder Wähler drei Stimmen, die er frei verteilen kann. Jeder Kandidat kann bis zu drei dieser Stimmen pro Wähler bekommen. 2011, als der neue Großkreis Nordwestmecklenburg seinen ersten Kreistag gewählt hatte, gewann die SPD mit 36,3 Prozent der abgegebenen Stimmen. Zweitstärkste Fraktion wurde die CDU mit 24,2 Prozent, gefolgt von der Linken mit 18,3 Prozent.

Mit Spannung wird sicherlich auch die Landratswahl am selben Tag erwartet. Gleich sieben Kandidaten wollen nach dem Weggang von Birgit Hesse (SPD) ins Sozialministerium in Schwerin auf den Chefsessel der Kreisverwaltung. Der Kreiswahlausschuss bestätigte die eingereichten Vorschläge.

Zur Wahl stellen sich demnach Gerhard Rappen (CDU), Kerstin Weiss (SPD), Björn Griese (Die Linke), Tino Schwarzrock (Grüne), Dr. Johannes Weise (FDP), Christoph Grimm (AfD) und Dennis Klüver (Piraten).

Wahltag im Wonnemonat

284 Bewerber stellen sich am 25. Mai zur Wahl des Kreistages von Nordwestmecklenburg. 61 Sitze sind zu vergeben.
7 Kandidaten stellen sich zur Wahl des Landrates. 2011 waren es noch zwei. Birgit Hesse (SPD) gewann gegen den CDU-Kandidaten Erhard Huzel. Die Wahl eines neuen Landrats wurde notwendig, weil Birgit Hesse Anfang dieses Jahres als Sozialministerin in die Landesregierung wechselte.
Neben der Kreistags- und Landratswahl finden noch weitere Wahlen statt. So werden außerdem die Bürgerschaft in Wismar, Gemeindevertretungen und die ehrenamtlichen Bürgermeister in den Gemeinden neu gewählt. Zudem findet an dem Tag die Wahl des Europaparlaments statt. Bei den Kommunalwahlen darf ab 16 Jahren gewählt werden, bei der Europawahl ab 18.

 



Robert Niemeyer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist