Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Ausschuss berät Finanzierung von DRK-Einrichtung

Wismar Ausschuss berät Finanzierung von DRK-Einrichtung

Die Hansestadt Wismar will sich weiterhin am Unterhalt des Mehrgenerationenhauses in der Hans-Grundig-Straße beteiligen. Für ihre Sitzung am Montag, 10.

Wismar. Die Hansestadt Wismar will sich weiterhin am Unterhalt des Mehrgenerationenhauses in der Hans-Grundig-Straße beteiligen. Für ihre Sitzung am Montag, 10.

Oktober, liegt den Mitgliedern des Ausschusses für Kultur, Sport, Jugend, Bildung und Soziales ein Beschlussvorschlag vor, nach dem die jährliche Kofinanzierung in Höhe von 5000 Euro beibehalten werden soll.

Gleichzeitig will die Stadt das Haus – Träger ist der DRK-Kreisverband Nordwestmecklenburg – verstärkt in die Koordinierung von Angeboten zur Gestaltung des demografischen Wandels und zur Sozialraumentwicklung einbeziehen. „Das Mehrgenerationenhaus stellt seit Jahren wichtige Angebote für verschiedene Generationen im Sozialraum Wismar bereit“, heißt es in der Begründung zur Beschlussvorlage.

Zudem sei der Beschluss wichtig, um Fördermittel für das Haus in der Hans-Grundig-Straße beantragen zu können. Die modifizierte Förderrichtlinie des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend schreibe ab 2017 ein Votum durch die Hansestadt vor. Die Begründung erklärt: „Mit dem Beschluss ist dieser Fördervoraussetzung genüge getan.“

Stimmt der Ausschuss zu, kommt die Beschlussvorlage auf die Tagesordnung für die nächste Bürgerschaftssitzung. Dort haben die Stadtvertreter dann das letzte Wort.

Sitzung: 10. Oktober, 16.30 Uhr, Senatszimmer, Rathaus Wismar

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kühlungsborn
Lars Zacher (l.) und Günter Keerl vom CDU-Stadtverband Kühlungsborn wünschen sich eine breit geführte Leitbild-Debatte.

Der CDU-Stadtverband Kühlungsborn will die Diskussion über die Zukunft der Stadt auf breiter Basis führen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Politik
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist