Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° heiter

Navigation:
Bau der Hochbrücke: Wismar befürchtet Verkehrsinfarkt

Wismar Bau der Hochbrücke: Wismar befürchtet Verkehrsinfarkt

Die Hansestadt schaltet sich in die Variantendiskussion ein und fordert vom Ministerium eine zeitsparende Lösung – Mit Unterführung und Brücke stehen zwei Großprojekte an

Voriger Artikel
Botschafter aus Malaysia im Rathaus empfangen
Nächster Artikel
Intakte Fahrbahn statt Flickenteppich

Die Hochbrücke über den Mühlenteich ist verschlissen. Eine neue Brücke wird gebaut. Wo wird sie verlaufen?

Quelle: Heiko Hoffmann

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten Anmeldung

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!

OZ Premium

OZ Premium

34,45 € im Monat

Bereits gekauft?

OZ Digital

OZ Digital

21,45 € im Monat

Bereits gekauft?
OZ Tagespass für 0,99 € 24 Stunden testen
Jetzt testen
OSTSEE-ZEITUNG lesen ab 8,95 € pro Monat
Jetzt Informieren
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Satow
Jahrzehntelang hoffen Anwohner der „Hauptstraße Ausbau“ in Satow auf Sanierung. Hier gibt es etliche Schlaglöcher.

Anlieger des Weges „Hauptstraße Ausbau“ und „Am Kiebitzmoor“ wollen nicht an Gemeinde verkaufen / Grund sind Anliegerbeiträge / Förderbescheide gehen zurück

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Politik
Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist