Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 17 ° Regen

Navigation:
Baukosten sind im grünen Bereich

Wismar Baukosten sind im grünen Bereich

Geldreserve für Neubau der Kreisverwaltung noch gut gefüllt

Wismar. Die Kosten für den Erweiterungsneubau der Kreisverwaltung liegen im grünen Bereich. Das versicherte Burghard Bohm, Fachdienstleiter für Bau und Gebäudemanagement, den Mitgliedern des Ausschusses für Bau und Liegenschaften des Kreistags. „Die Kosten für die Tischlerarbeiten liegen etwa 28000 Euro über dem Plan, aber wir haben insgesamt immer noch eine Geldreserve von 269000 Euro“, sagte Bohm. Und der Kostenrahmen sehe günstig aus. „Ich hoffe, dass bis zum bitteren Ende eine grüne Zahl stehen bleibt“, erwiderte der Ausschussvorsitzende Frank Meier (parteilos, Liste CDU). Für mehr Gesprächsstoff im Ausschuss sorgte die künftige Beleuchtung des Parkplatzes. Zehn bis zwölf Lampen sollen auch am späten Abend das nötige Licht spenden.

Grundsätzlich ist zu entscheiden: konventionell mit LED oder Solar? „Die Solarleuchten würden pro Stück 5200 bis 6500 Euro kosten, normale Laternen etwa 1200 Euro plus Verkabelung“, zählte Burghard Bohm auf. Bei den Solarlampen müssten zudem nach vier Jahren die Akkus ausgewechselt werden. „Und da konnte uns keiner sagen, wie viel die kosten“, sagte der Fachdienstleiter.

Ausschussmitglied Manfred Wahls (CDU) befürchtete, dass Solarleuchten gerade im Winter, wenn das Licht am dringendsten gebraucht würde, nicht genug liefern könnten. Elektrikermeister Detlef Kohrt (SPD) aus Neukloster beruhigte ihn: „Wir brauchen ja nur in den Morgen- und in den Abendstunden Licht, dafür reicht der Strom immer.“ Er machte jedoch einen anderen Vorschlag: „Wir wäre es, normale Leuchten an eine zentrale Solaranlage anzuschließen?“ Das würde beispielsweise den Akkuwechsel erleichtern. Allerdings müsste für die Solarkollektoren auf dem Parkplatz ein gut gesicherter Ort gefunden werden, gab Bohm zu bedenken.

Thomas Baudis (Linke) aus Krusenhagen schlug einen Vergleich vor: Wie viel kostet eine Solar- und eine konventionelle, mit LED ausgestattete Beleuchtung auf dem Parkplatz über einen Zeitraum von zehn Jahren? „Nicht, dass wir uns für eines entscheiden, und nachher fallen uns die Kosten auf die Füße“, so Baudis. Die Ausschussmitglieder beschlossen, dass vor der Entscheidung genauso verfahren werden soll.

Sylvia Kartheuser

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Politik
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.