Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Briefwahl zum neuen Windpark

Lübow Briefwahl zum neuen Windpark

Die Gemeinde Lübow (Nordwestmecklenburg) will im Oktober ihre Einwohner zum neuen Windpark befragen. Die Betreiberin will ihre vier Windräder zwischen Lübow und Wietow durch vier bei Maßlow/Schimm ersetzen.

Voriger Artikel
Landkreis prüft Kauf weiterer Defibrillatoren
Nächster Artikel
Asylbewerber: 80 Cent pro Arbeitsstunde

Die vier Anlagen im Windpark Lübow sollen in den nächsten Jahren abgebaut und vier neue rund vier Kilometer entfernt zwischen Maßlow und Schimm aufgebaut werden.

Quelle: Hellmuth Vogt

Lübow. Ende Oktober will die Gemeinde Lübow bei Wismar ihre Einwohner befragen, ob sie einen Teil ihres Flächennutzungsplans im Bereich der Ortsteile Maßlow und Schimm zugunsten von vier Windenergieanlagen ändern soll oder nicht. Auf diese Bürgerbefragung hatte sich die Gemeindevertretung am 14. Juni geeinigt.

„Die vorherige Gemeindevertretung hat am 18. September 2012 einen städtebaulichen Vertrag zur F-Planänderung mit der Gesellschaft zur Nutzung erneuerbarer Energien URS in Triwalk geschlossen“, erinnerte Bürgermeister Wolfgang Lüdtke (parteilos). Die Gesellschaft betreibt seit 20 Jahren den Windpark Lübow mit vier Anlagen zwischen den Ortsteilen Lübow und Wietow.

„Es geht darum, ob wir den Vertrag erfüllen oder außer Kraft setzen“, erklärte Lüdtke.

Haike Werfel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Die Energiewende verändert die einst mächtigen Stromriesen mit Gewalt. Eon hat sich aufgeteilt und geht mit der Abspaltung Uniper an die Börse, RWE wird bald folgen.

mehr
Mehr aus Politik
Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist