Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Bürgerschaft beschließt Haushalt trotz Minus
Mecklenburg Wismar Bürgerschaft beschließt Haushalt trotz Minus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:18 01.04.2014
Das Stadthaus in Wismar wird saniert. Dafür sind im Haushalt 1,8 Millionen Euro eingeplant. In das denkmalgeschützte Haus am Markt sollen einmal die Finanzverwaltung und das Bürgerbüro einziehen. Foto: Sylvia Kartheuser Quelle: Sylvia Kartheuser
Anzeige
Wismar

Wenn die Kommunalaufsicht zustimmt, kann Wismar ranklotzen. Zwar hat der Gesamthaushalt ein Minus von knapp zehn Millionen Euro, doch hat die Bürgerschaft ihn mehrheitlich beschlossen. Jetzt soll investiert werden.

SPD und CDU setzten sich mit ihren insgesamt 17 Stimmen gegen die Mitglieder von FDP, Für-Wismar-Fraktion und Bürgerfraktion durch, die es auf insgesamt elf Nein-Stimmen brachten. Die sieben Mitglieder der Linkspartei enthielten sich.

Größter Posten bei den Einzelinvestitionen ist die Sanierung des Stadthauses am Markt. 1,85 Millionen Euro sind dafür vorgesehen. 1,25 Millionen sind es für die neue Abfertigung von Kreuzfahrtschiffen.

Geplant sind zudem ein Brückenneubau über die Frische Grube, die Sanierung des Westkais und die Umgestaltung des Bahnhofsbereiches.



Sylvia Kartheuser

Die Bürgerinitiative organisiert einen Subotnik. 30 Ehrenamtler packen beim Frühjahrsputz mit an.

31.03.2014

Mit der Sportplakette des Landes, der höchsten staatlichen Auszeichnung für herausragende Leistungen bei der Entwicklung des Sports in Mecklenburg-Vorpommern, ...

31.03.2014

muss 3:0-Heimschlappe verdauen.

31.03.2014
Anzeige