Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Bushallen ein Thema

Damshagen Bushallen ein Thema

Damshagener Gemeindevertreter beraten heute

Damshagen. Mehr Buswartehäuschen als bisher könnten auf dem Gemeindegebiet von Damshagen mobilitätsgerecht gestaltet werden. Heute ist das ein Thema für die Gemeindevertretung. Anlass dafür ist die Möglichkeit, für das Errichten mobilitätsgerechter Buswartehäuschen Fördergelder zu bekommen. Im Land werden Investitionen gefördert, die den öffentlichen Personennahverkehr verbessern. Die Förderquote beträgt 75 Prozent. Gefördert wird dabei zum einen das neue Wartehäuschen an sich, zum anderen der Abbruch der alten Wartehalle. Aus diesem Programm sind für Damshagen bereits zwei Buswartehallen – in Welzin und Hof Reppenhagen) gefördert worden. In diesem Jahr hat die Gemeinde keine Förderung beantragt. Die Diskussion in der Gemeindevertretersitzung betrifft heute das Einwerben von Fördermitteln für 2018. Insgesamt gibt es aus Sicht der Gemeinde noch elf Standorte, wo das Aufstellen solcher Wartehallen möglich wäre. Dies sind Hof Gutow, Dorf Gutow, Parin Ausbau, Parin Schloss, Rolofshagen, Kussow, Moor, Pohnsdorf, Gutower Weg zur Holzkoppel, Damshagen (Gutower Straße) und zwischen Damshagen und Klütz an der Landesstraße 03.

Für die Gemeindevertreter gibt es heute zwei Beschlussvarianten: Sollten Fördermittel beantragt werden oder nicht?

Sitzung: heute, Beginn 19 Uhr, Schulungsraum „Alte Schmiede“ in Damshagen

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bad Doberan
Heilbad: Dafür muss die Stadt Voraussetzungen erfüllen. Das tut sie nicht aus jedermanns Sicht.

Debatte entbrannte nach Badearzt-Eklat / Doberan sieht sich auf gutem Weg

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Politik
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist