Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° bedeckt

Navigation:
Erholungsort will attraktiver werden

Zierow Erholungsort will attraktiver werden

Die Gemeindevertreter von Zierow bei Wismar wollen den Dorf- und den Sportplatz aufwerten und den Weg zum Ostseestrand erneuern lassen.

Voriger Artikel
Bürgerschaft stimmt über Plan fürs Wohngebiet in Wendorf ab
Nächster Artikel
Zierow: kein Platz für Grünschnitt

Frank Weinmar (2. v. l.) vom Ingenieurbüro ITS aus Wismar erläutert Gemeindevertretern und interessierten Bürgern in Zierow, wie die Kreisstraße 22 ausgebaut werden soll.

Quelle: Norbert Wiaterek

Zierow. Die Zierower wollen ihren staatlich anerkannten Erholungsort attraktiver machen und deshalb den Park- und den Dorfplatz sowie den Sportplatz neu gestalten. „Wir wollen den Bereich vor dem Strand ordnen“, sagte Bürgermeister Franz-Josef Boge. „Dazu brauchen wir Ideen und eine Grundsatzplanung.“

Für den Sportplatz schlägt Thomas Hadan vom Ingenieurbüro Hadan und Schmidt aus Wismar einen Naturrasenplatz, nutzbar für Sportveranstaltungen und Dorffeste, vor, außerdem eine zehn mal zehn Meter große Streetballfläche, eine BMX-Anlage aus Beton mit Rampen und ein Beachvolleyballfeld. Die Maximalvariante kostet die Gemeinde rund 300000 Euro brutto. „Wir müssen unsere Planungen so vorbereiten, dass wir Fördermittel erhalten können“, erklärte der Bürgermeister.

Norbert Wiaterek

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Politik
Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist