Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Flüchtlinge auf Poel: Bürgermeisterin kritisiert Informationspolitik des Landkreises

Kirchdorf Flüchtlinge auf Poel: Bürgermeisterin kritisiert Informationspolitik des Landkreises

Auf der Insel Poel sind aktuell 31 Flüchtlinge gemeldet. Verärgert zeigte sich Bürgermeisterin Gabriele Richter (ptl.) in der Sitzung der Gemeindevertreter darüber, ...

Kirchdorf. Auf der Insel Poel sind aktuell 31 Flüchtlinge gemeldet. Verärgert zeigte sich Bürgermeisterin Gabriele Richter (ptl.) in der Sitzung der Gemeindevertreter darüber, dass Wohnungen in Wangern seitens des Landkreises Nordwestmecklenburg zum 30. Juni gekündigt worden sind, ohne die Gemeinde zu informieren. Lediglich der Buschfunk habe dies vermeldet. Es sei stattdessen geplant, den Großteil der Flüchtlinge in kommunalen Wohnungen in Kirchdorf unterzubringen. Die Bürgermeisterin kritisierte die Informationspolitik des Kreises und bezeichnete es als Schlag ins Genick, auch und gerade für den gut funktionierenden Poeler Helferkreis, den sie lobte. Gabriele Richter: „Momentan finden klärende Gespräche zwischen dem Landkreis Nordwestmecklenburg, der Gemeinde Ostseebad Insel Poel sowie den ehrenamtlich Tätigen statt.“

Die Hoffnung, dass Lebensmittelkörbe für Flüchtlinge und Bedürftige von der Wismarer Tafel aus Wismar im Mehrgenerationenhaus in Kirchdorf auf der Insel Poel einmal wöchentlich verteilt werden, hat sich zerschlagen. Hintergrund ist nach Angaben von Bürgermeisterin Gabriele Richter, dass eine Gleichberechtigung mit anderen Flüchtlingen sowie Bedürftigen in anderen Gemeinden des Landkreises Nordwestmecklenburg gewahrt werden soll. Das habe ein Gespräch mit der Tafel Wismar ergeben. Es bestehe jedoch weiterhin die Möglichkeit, dass alle bedürftigen Personen auf der Insel nach Anmeldung die Lebensmittelkörbe bei der Tafel in der Mecklenburger Straße in Wismar direkt abholen können.

Heiko Hoffmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bern

Von der Flüchtlingskrise ist die Schweiz stark betroffen: Gemessen an der Einwohnerzahl beherbergt sie mehr Asylsuchende als die meisten anderen Länder Europas. Nun sollen Prüfverfahren beschleunigt werden.

mehr
Mehr aus Politik
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.