Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Früherer Stasi-IM in der Bürgerschaft sorgt für Aufregung

Wismar Früherer Stasi-IM in der Bürgerschaft sorgt für Aufregung

Ein Wismarer Stadtvertreter soll jahrelang für die Staatssicherheit der DDR gearbeitet haben. Nach OZ-Informationen handelt es ich um Detlef Bojahr (Die Linke). Seine Reaktion: „Dieser Fakt war bekannt.“

Voriger Artikel
Auf Druck: Klützer Amtsvorsteherin wurde vor die Tür gesetzt
Nächster Artikel
Zurow: Bürger fordern Weg für Fußgänger und Radler

Die Daten aller Wismarer Bürgerschaftsmitglieder wurden zur Stasi-Unterlagenbehörde nach Berlin geschickt und überprüft.

Quelle: Stephanie Pilick

Wismar. Dass ein ehemaliger Stasi-IM in der Wismarer Bürgerschaft sitzt, ist spätestens seit Ende vergangener Woche bekannt. Alle Stadtvertreter wurden überprüft – mit einem Treffer. Nach Informationen der OSTSEE-ZEITUNG handelt es sich dabei um Detlef Bojahr von den Linken. „Ich werde mich dazu nicht äußern, weil dieser Fakt bereits seit 2004 in der Bürgerschaft bekannt ist“, so die Reaktion von Bojahr. 

Die Mitglieder der Wismarer Bürgerschaft werden seit 1990 in fast jeder Legislaturperiode auf ihre Stasi-Vergangenheit gecheckt. Die letzte Kontrolle fand in der Wahlperiode 2004 bis 2009 statt. Detlef Bojahr hatte damals bestätigt, dass es von 1969 bis 1983 eine Zusammenarbeit gab. Mit der Überprüfung seiner Person war er jedoch nicht einverstanden.

Die Junge Union Wismar-Nordwestmecklenburg fordert den Rücktritt des Bürgerschaftsmitglieds. 

Vanessa Kopp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wismar
Bei der Stasi-Unterlagenbehörde in Berlin wurden die Informationen über die Wismarer Bürgerschaftsmitglieder untersucht.

Ein Mitglied der Wismarer Bürgerschaft war jahrelang als inoffizieller Mitarbeiter der Stasi tätig. Das verkündete Präsident Tilo Gundlack am Donnerstag. Um wen es sich handelt, wird nicht bekannt gegeben. Die Junge Union fordert den Rücktritt.

mehr
Mehr aus Politik
Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist