Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Gemeinde lehnt Fusion ab

Benz Gemeinde lehnt Fusion ab

Die Gemeinde Benz aus dem Amt Neuburg in Nordwestmecklenburg sieht trotz des neuen Landesgesetzes keine Notwendigkeit, sich mit einer anderen Kommune zusammenzuschließen.

Voriger Artikel
Der Amtsschimmel wiehert am Lohberg
Nächster Artikel
Fusion mit anderer Gemeinde? Benz sagt: Nein danke!

Elmar Mehldau, der parteilose Bürgermeister von Benz, sieht für eine Fusion seiner Gemeinde keine Notwendigkeit.

Quelle: Nicole Buchmann

Benz. Das Land will größere Gemeinden und schafft für Fusionen finanzielle Anreize. Die Gemeindevertreter von Benz haben über das vom Landtag beschlossene Gesetz und das Leitbild „Gemeinde der Zukunft“ diskutiert. Ihr Ergebnis: In Benz gibt es keinen Bedarf, sich mit einer anderen Gemeinde zusammenzuschließen.

Ein Grund ist die Finanzkraft. Außer in diesem Jahr hatte die Gemeinde immer einen ausgeglichenen Haushalt. Außerdem hat sie 628 Einwohner und damit 128 mehr als vom Land als Mindestgröße gefordert.

Verärgert waren die Gemeindevertreter darüber, dass für die Finanzspritze Geld aus dem kommunalen Aufbaufonds genommen werden soll. „Das ist Geld, das den Gemeinden eigentlich ohnehin zusteht“, sagte der Benzer Bürgermeister Elmar Mehldau (parteilos).

Sylvia Kartheuser

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Divitz-Spoldershagen
Die gestohlene Bank in Divitz.

Eine Holzbank in Divitz-Spoldershagen war erst vor vier Wochen aufgestellt worden.

mehr
Mehr aus Politik
Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist