Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Gemeinde streitet um Windkraft

Gägelow Gemeinde streitet um Windkraft

Eine neue Windkraftanlage in der Nähe des Ortsteils Stofferstorf hat die Gemeindevertretung von Gägelow bei Wismar mehrheitlich abgelehnt. Der Investor schließt eine Klage nicht aus.

Voriger Artikel
Zurow: Bürger fordern Weg für Fußgänger und Radler
Nächster Artikel
Gägelow streitet um Windkraft

Eine neue Windkraftanlage in der Nähe von Stofferstorf lehnte die Gägelower Gemeindevertretung mehrheitlich ab.

Quelle: Norbert Fellechner

Gägelow. Aufatmen und Jubel bei Gegnern von Windkraftanlagen, Enttäuschung bei Befürwortern und Investoren: Nach einer längeren kontroversen Debatte stimmte die Gägelower Gemeindevertretung am Dienstagabend gegen das Konzept zur Errichtung von Windkraftanlagen. Bürgermeister Uwe Wandel (Liste SPD) und ein weiterer Gemeindevertreter sollen demzufolge auch nicht mit dem potenziellen Investor verhandeln.

Für das Konzept inklusive Raumordnungsverfahren votierten während der außerordentlichen Sitzung fünf Kommunalpolitiker, fünf stimmten dagegen, eine Gemeindevertreterin enthielt sich der Stimme.

Investor Hugo Denker, der bei Stofferstorf eine Zwei-Megawatt-Anlage plant, zeigte sich enttäuscht. „Ich hätte mir eine andere Entscheidung gewünscht.“ Der Unternehmer schloss eine Klage nicht aus.

Asmus, Sven

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Gägelow

Neue Anlage nach 5:5 Stimmen und einer Enthaltung abgelehnt – Investor schließt Klage nicht aus

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Politik
Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist