Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Gute Fortschritte beim größten Bauprojekt

Gute Fortschritte beim größten Bauprojekt

Diesen Monat Grundsteinlegung fürs Mehrgenerationenzentrum in Blowatz / Bürgermeister blickt auf das Geschehen in der Gemeinde

Blowatz Die Bodenplatte ist gegossen, im nächsten Monat wird der Grundstein gelegt: Beim Mehrgenerationenzentrum in Blowatz, dem mit rund 1,7 Millionen Euro größten Bauprojekt der Gemeinde, geht es sichtbar voran. Die Einweihung soll in ungefähr einem Jahr sein. Darüber informierte Bürgermeister Tino Schomann (CDU) bei der Gemeindevertretersitzung am Dienstagabend, die ohne Diskussionen über die Bühne ging. Weitere Punkte waren:

 

OZ-Bild

Grundstein- legung für das Mehrgeneratio- nenzentrum wird im September sein.“ Tino Schomann (CDU), Bürgermeister

Quelle:

Altanschließerbeiträge: Tino Schomann teilte mit, dass aufgrund des geänderten Kommunalabgabengesetzes (KAG) von Mecklenburg-Vorpommern Altanschließer nun doch Beiträge an den Zweckverband Wismar zahlen müssen. „So hat es mir die ZV-Vorsitzende Grit Glanert mitgeteilt“, sagte der Bürgermeister.

Baugebiet Groß Strömkendorf: Bauplätze in der Nähe von Wismar sind offensichtlich begehrt. „Im Amt Neuburg haben sich bereits 13 Interessenten für Groß Strömkendorf gemeldet und sich Grundstücke reservieren lassen“, erklärte Tino Schomann.

Sportplatz: Nicht alle Bänke am Sportplatz in Blowatz entsprechen noch den Vorschriften des TÜV. „Darum werden wir einige entfernen“, erklärte der Bürgermeister. Es blieben aber noch genügend Sitzmöglichkeiten. An eine Erneuerung sei derzeit nicht gedacht.

Straßenbau: Die Straßendecke der Kreisstraße 33 von Alt Farpen bis Blowatz und in der Ortsdurchfahrt wird demnächst erneuert. Der Gartenweg in Blowatz wurde bereits neu asphaltiert. Zudem teilte Tino Schomann mit, dass auf dem Damekower Weg ab sofort Tempo 30 gilt. Der Ortsteil Friedrichsdorf wurde komplett zur Tempo-30-Zone. In diesem Zusammenhang weist Tino Schomann darauf hin, „dass dort an allen Straßeneinmündungen rechts vor links gilt“.

Schule: Rechtzeitig zum Schulbeginn hat der Gemeindearbeiter den Gehweg in Ordnung gebracht. Außerdem wurden in den Ferien Malerarbeiten in der Schule und der Kita durchgeführt. 15 Kinder werden in diesem Jahr die erste Klasse in der Grundschule im Ortsteil Dreveskirchen bilden. „Das ist eine leichte Steigerung gegenüber den beiden vergangenen Jahren und das freut mich sehr“, sagte Tino Schomann.

Energieversorgung: Die zweite Gasleitung ist endlich fertig und wird am 22. September in Betrieb genommen. Sie wird die Gemeinde Blowatz sowie die Ortsteile Alt Farpen, Robertsdorf, Heidekaten und Dreveskirchen mit Energie versorgen. Eine bereits bestehende Gasleitung führt von Alt Farpen über Groß Strömkendorf zur Insel Poel.

Kindergarten: Hermann Oldemeyer, der ehemalige Bürgermeister von Blowatz, und seine Frau hatten goldene Hochzeit. Statt Geschenken hatte sich das Ehepaar Geld für die Kita „Ostseekrabben“ gewünscht. 1500 Euro sind zusammengekommen. Die gehen nun zweckgebunden an die Gemeinde. Von dem Geld sollen neue, dringend benötigte Geräteschuppen für die Kita angeschafft werden. „Ich finde es großartig, dass Hermann Oldemeyer bei solchen Anlässen immer an die Gemeinde denkt“, sagte sein erfreuter Nachfolger.

Sylvia Kartheuser

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Politik
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: lokalredaktion.wismar@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.