Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Hundesteuer wird erhöht

Dorf Mecklenburg Hundesteuer wird erhöht

Die Gemeindevertreter von Dorf Mecklenburg bei Wismar haben am Dienstag die veränderte Satzung beschlossen. Sie tritt zum neuen Jahr in Kraft.

Voriger Artikel
Ehemaliger Stasi-IM wird nicht zurücktreten
Nächster Artikel
Gemeinsam essen verbindet

Hundehalter in der Gemeinde Dorf Mecklenburg müssen ab 2017 eine höhere Steuer für ihren Vierbeiner zahlen.

Quelle: Norbert Fellechner

Dorf Mecklenburg. Hundehalter in der Gemeinde Dorf Mecklenburg (Landkreis Nordwestmecklenburg) müssen ab dem neuen Jahr mehr Steuern für ihren Vierbeiner bezahlen. Die Gemeindevertreter haben am Dienstagabend einstimmig eine veränderte Satzung beschlossen. Sie sieht vor, die jährlichen Steuersätze anzuheben.

Für einen Hund werden dann 40 Euro fällig. Für den zweiten Hund erhebt die Gemeinde eine Steuer von 80 Euro. Der dritte und jeder weitere Hund kostet den Halter 100 Euro pro Jahr. Bei den als gefährlich eingestuften Hunden wird die Steuer erheblich angehoben. 250 Euro für den ersten und 350 Euro, statt derzeit generell 208 Euro, für jeden weiteren gefährlichen Hund haben Halter dann zu berappen.

Die zusätzlichen Einnahmen will die Gemeinde Dorf Mecklenburg nutzen, um ihr Haushaltsdefizit zu verringern.

Haike Werfel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Marlow
Die kommunale Straße in Alt Guthendorf ist zu erneuern.

Viele Baupläne in Marlow: Mitte August soll der Wegebau in Alt Guthendorf beginnen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Politik
Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist