Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Ideenkasten vor dem Rathaus?

Wismar Ideenkasten vor dem Rathaus?

Box soll Wismarer zu mehr Mitbestimmung ermutigen

Wismar. Welche Probleme bewegen die Einwohner von Wismar? Welche Verbesserungsvorschläge haben sie für ihre Stadt? „Für Fragen und Meinungen haben wir ein offenes Ohr“, versichert Bürgermeister Thomas Beyer (SPD). Damit auch Leute, die das persönliche Gespräch scheuen, die Möglichkeit haben, sich zu äußern, könnte bald eine sogenannte Bürgervorschlagsbox aufgestellt werden. Das ist eine Art Ideenkasten, in dem man Vorschläge, Kritiken und Meinungen loswerden kann – an den Bürgermeister oder die Verwaltung.

Im brandenburgischen Prenzlau und in der Schweiz gibt es solche Boxen bereits. Nun soll Wismar nachziehen. Auf Initiative der Linksfraktion ist der Vorschlag in der Bürgerschaft diskutiert worden. Laut der Linken werde die Einwohnerfragestunde während der Bürgerschaftssitzung kaum genutzt, weil es für viele eine zu hohe Hemmschwelle sei, sich vor so vielen Menschen zu äußern. Durch die Vorschlagsbox könnten sich die Bürger besser an Demokratie und Mitbestimmung beteiligen und würden zur Ideensuche ermutigt.

Die Bürgerschaft hat dem Antrag zugestimmt und den Bürgermeister beauftragt, zu schauen, an welcher Stelle eine solche Vorschlagsbox aufgestellt werden könnte. Außerdem soll er prüfen, ob auch auf der Internetseite der Hansestadt Wismar ein Extra-Bereich für Bürger-Meinungen eingerichtet werden kann und ob das Vorhaben aus Haushaltsresten finanziert werden kann.

ks

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Grevesmühlen/Wismar
Hier seine kurze Bierdeckel-Antwort

Christoph Grimm tritt für die AfD zur Bundestags- Wahl an. Der Rechtsanwalt aus Damshagen hat seine politische Laufbahn bei der SPD begonnen. Sein Herz, sagt er, schlage immer noch links. Aber jetzt eben für die AfD.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Politik
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist