Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Immer mehr Menschen wollen einen Waffenschein

Wismar Immer mehr Menschen wollen einen Waffenschein

Die Zahl der Antragsteller ist auch im Landkreis Nordwestmecklenburg gestiegen.

Voriger Artikel
Metelsdorf: Entschädigung neu festgelegt
Nächster Artikel
Kein Geld zur Reparatur der Straßen

Für die Schreckschusspistole ist nach dem Waffenrecht ein „Kleiner Waffenschein“ erforderlich, wenn sie geladen am Mann getragen wird. Ansonsten kann jeder Volljährige diese käuflich erwerben.

Quelle: Maik Ehrlich

Wismar. Immer mehr Menschen im Landkreis Nordwestmecklenburg besitzen einen „Kleinen Waffenschein“. 544 sind es insgesamt bisher. Die Tendenz ist steigend. „Allein im Monat Januar wurden 55 Neuanträge gestellt“, so Kerstin Weiss (SPD), Landrätin von Nordwestmecklenburg.

Gründe für den Anstieg könne der Landkreis nicht nennen. Peter Richter, Sportwaffenhändler in Neukloster, glaubt den Grund zu wissen: „Die Leute haben einfach Angst.“ Auffällig sei auch, dass sich insbesondere Frauen mit Abwehrsprays eingedeckt haben und in ihren Handtaschen tragen.

Von Preuß, Peter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist