Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° bedeckt

Navigation:
Kurt-Bürger-Stadion bleibt unter Denkmalschutz

Wismar Kurt-Bürger-Stadion bleibt unter Denkmalschutz

Die Wismarer Bürgerschaft hat sich mit einer knappen Mehrheit gegen die Aufhebung des Status ausgesprochen. Die CDU-Fraktion sieht das als Blockade für die Sanierung der Sportstätte an.

Voriger Artikel
Kurt-Bürger-Stadion bleibt unter Denkmalschutz
Nächster Artikel
Gericht: Swen Bertram ist kein Gemeindevertreter

Seit Dezember steht die Sportstätte an der Bürgermeister-Haupt-Straße in Wismar unter Denkmalschutz.

Quelle: Vanessa Kopp

Wismar. Mit einer knappen Mehrheit hat sich die Wismarer Bürgerschaft gestern Abend dafür ausgesprochen, das Kurt-Bürger-Stadion auf der Liste der städtischen Denkmäler stehen zu lassen. Die CDU-Fraktion sieht in dem Sonderstatus eine Blockade für die anstehende Sanierung und forderte deshalb die Aufhebung zu prüfen.

Die Fraktionen SPD und Linke stimmen gegen diese Beschlussvorlage. Nach Ansicht der Stadtverwaltung hätten die Argumente der Christdemokraten für die Streichung beim Amt für Denkmalschutz nicht ausgereicht.

Das Kurt-Bürger-Stadion steht seit Dezember 2008 unter Denkmalschutz.

Vanessa Kopp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wismar
Seit dem 22. Dezember 2008 steht das Wismarer Kurt-Bürger-Stadion auf der Liste der städtischen Denkmäler. Die Behebung des Sanierungsstaus würde nach ersten Schätzungen mehr als 5,5 Millionen Euro kosten.

Die CDU-Fraktion der Wismarer Bürgerschaft spricht sich für die Aufhebung des Status auf, da dieser die Sanierung der Sportstätte behindere. Das Thema steht bei der Sitzung am Donnerstag auf der Tagesordnung.

mehr
Mehr aus Politik
Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist