Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Land saniert Ortsdurchfahrt der B 106 in Dorf Mecklenburg

Dorf Mecklenburg Land saniert Ortsdurchfahrt der B 106 in Dorf Mecklenburg

Das Straßenbauamt Schwerin plant, im Herbst die Ortsdurchfahrt der Bundesstraße 106 in Dorf Mecklenburg zu erneuern.

Dorf Mecklenburg. Das Straßenbauamt Schwerin plant, im Herbst die Ortsdurchfahrt der Bundesstraße 106 in Dorf Mecklenburg zu erneuern. Im Zuge der Arbeiten müssen 17

Regenwasserschächte saniert und die Schachtabdeckungen angeglichen werden. Die Kosten dafür belaufen sich auf 10520 Euro brutto.

Das Straßenbauamt hat der Gemeinde Dorf Mecklenburg vorgeschlagen, diese Kosten in Anlehnung an eine Nutzungsrichtlinie zwischen Straßenbauamt und Gemeinde zu teilen. Dem haben die Gemeindevertreter jetzt mehrheitlich zugestimmt. Zugleich ermächtigten sie den Bürgermeister, eine entsprechende Vereinbarung mit dem Straßenbauamt Schwerin zu unterzeichnen. Die erforderliche Bausumme von 5260

Euro will Dorf Mecklenburg aus den nicht in Anspruch genommenen Haushaltsmitteln für den ursprünglich geplanten Ausbau des Stadtweges (Radweg) entnehmen.

Zuvor wollte Gemeindevertreter Peter Lindemann (CDU) wissen, weshalb sich die Gemeinde an den Kosten einer Baumaßnahme des Landes beteiligen soll. Das sei auf eine gesetzliche Regelung zurückzuführen, weil sich die Regenwasserschächte im Ort Dorf Mecklenburg befinden, erläuterte Eckhard Rohde, Leitender Verwaltungsbeamte des Amtes Dorf Mecklenburg-Bad Kleinen. Es gebe eine Vereinbarung zwischen Straßenbauamt, Gemeinde und Zweckverband Wismar zum Neubau der Ortsdurchfahrt der B 106 aus dem Jahr 1998. Danach wurde die Baulast, Erhaltung und Unterhaltung des Regenwasserkanals an die Gemeinde Dorf Mecklenburg übertragen. Sie erhielt dafür eine Ablösesumme von seinerzeit 90500 D-Mark. Der Zweckverband trage zwar die Kosten der Schmutzwasserschächte, aber für die Straßenentwässerung und damit für die in der B 106 liegende Regenwasserleitung sei er nicht zuständig.

Haike Werfel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Kreisfinanzdezernent Dietger Wille hält die vom Land geforderte Einsparung über drei Millionen Euro für machbar

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Politik
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.