Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Nach der Wahl: Jetzt läuft die Frist

Grevesmühlen Nach der Wahl: Jetzt läuft die Frist

Grevesmühlens amtierender Bürgermeister Jürgen Ditz ist noch bis Ende November im Amt

Grevesmühlen. Es ist das knappeste Wahlergebnis in der Geschichte Grevesmühlens. 32 Stimmen Vorsprung hat Gewinner Lars Prahler vor seinem Kontrahenten Uwe Wandel. Gestern Abend tagte der Wahlausschuss und gab das vorläufige offizielle Ergebnis bekannt: 4064 Grevesmühlener haben abgestimmt, 2016 Stimmen wurden für Uwe Wandel abgegeben, 2048 für Lars Prahler. Wie Grevesmühlens Hauptamtsleiterin Pirko Scheiderer erklärte, gilt eine Einspruchsfrist von zwei Wochen. Sollte es keine Einsprüche geben, würde Lars Prahler auf der kommenden Stadtvertreterversammlung am 7. November offiziell zum Bürgermeister ernannt. Seinen Posten würde er allerdings erst zum 1. Dezember antreten. Denn die Amtszeit von Jürgen Ditz, dem amtierenden Bürgermeister von Grevesmühlen, endet am 30. November. Die Stadt Grevesmühlen bekommt allerdings nicht nur einen neuen Bürgermeister. Auch der Posten des Bauamtsleiters, den bislang Lars Prahler bekleidet, muss neu besetzt werden. Wie das geschieht, innerhalb welcher Frist und mit welchen Voraussetzungen, das wird in den nächsten Wochen in der Verwaltung und mit den politischen Vertretern geklärt. „Ich werde das mit dem Hauptausschuss besprechen. Auf keinen Fall wird es kurzfristige Entscheidungen geben“, betont Lars Prahler. „Wichtig ist, dass wir langfristig personell gut aufgestellt sind. Die Lücke, die Jürgen Ditz hinterlassen wird, wird so leicht nicht zu schließen sein.“

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wolgast

Debatte im Kreisvorstand blieb zunächst ergebnislos / Lars Bergemann und seine Kritiker beharren auf ihren Positionen / Persönliche Gespräche in Vorbereitung

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Politik
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist