Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Plötzlich sind doch Windräder möglich

Metelsdorf Plötzlich sind doch Windräder möglich

Entgegen der gemeindlichen Beteiligung im Mai 2015 weist das fortgeschriebene Raumentwicklungsprogramm für Westmecklenburg zwei potenzielle Eignungsgebiete für Metelsdorf, südlich von Wismar, aus.

Voriger Artikel
Gemeinde will für Altanschlüsse nicht zahlen
Nächster Artikel
Metelsdorf: Plötzlich sind Windkraftanlagen möglich

Zwei potenzielle Windeignungsgebiete auf dem Territorium der Gemeinde Metelsdorf sind im neuen Entwurf des Regionalen Raumentwicklungsprogramms ausgewiesen.

Quelle: Friedrich J.flint

Metelsdorf. Zwei kleine Eignungsgebiete für Windkraftanlagen sind neuerdings auf dem Territorium der Gemeinde Metelsdorf, Kreis Nordwestmecklenburg, vorgesehen. Sie befinden sich südlich der Autobahn 20, unmittelbar an der Grenze zur Gemeinde Barnekow und nordwestlich von Klüssendorf und Martensdorf.

Beide Bereiche, in denen Windräder aufgestellt werden könnten, sind genau einen Kilometer zu beiden Ortsteilen entfernt. Damit würde der neu festgelegte Mindestabstand zu Siedlungen eingehalten werden.

Vor gut sechs Monaten, als die Gemeinden informell an der Teilfortschreibung des Regionalen Raumentwicklungsprogramms, Kapitel „Energie“, beteiligt wurden, gab es diese beiden potenziellen Eignungsgebiete noch nicht.

Von Werfel, Haike

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik
Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist