Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° stark bewölkt

Navigation:
Schlampige Arbeit: Unterschiedliche Zahlen

Wismar/Grevesmühlen Schlampige Arbeit: Unterschiedliche Zahlen

Wegen der Wohlfahrtspflege in Nordwestmecklenburg muss die Verwaltung nacharbeiten. Sie hatte den Mitgliedern des Sozialausschusses des Kreistages andere Zahlen zur Förderung von Einrichtungen genannt, als ihr selbst vorlagen.

Voriger Artikel
Forum zur Flüchtlingspolitik
Nächster Artikel
Schlampige Arbeit: Verwaltung liefert unterschiedliche Zahlen

„Wenn wir nur 2622 Euro bekommen, können wir unsere Beratungen nicht fortführen“, Ekkehard Giewald, Geschäftsführer des DRK-Kreisverbands Nordwestmecklenburg.

Quelle: Christel Ros

Wismar/Grevesmühlen. 13238 Euro hat das DRK als Träger der Wohlfahrtspflege beim Landkreis Nordwestmecklenburg beantragt - wie jedes Jahr. In der Vorlage für den Sozialausschuss des Kreistags standen 5000 Euro und in der für die Verwaltung nur 2622 Euro. Nun muss die Verwaltung klären, wie es zu den unterschiedlichen Fördersummen kam.

„Wenn wir nur 2622 Euro bekommen, können wir unsere Beratungstätigkeit nicht mehr fortführen“, sagte Ekkehard Giewald, Geschäftsführer des DRK-Kreisverbands.

Unterschiedliche Zahlen lagen zum Beispiel auch für den Wismarer Verein „Das Boot“ vor. Während die Vorlage der Verwaltungsmitarbeiter 5000 Euro auswies, stand bei der für die Mitglieder des Sozialausschusses eine Null.

Sylvia Kartheuser

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik
Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist