Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 4 ° Sprühregen

Navigation:
Warnstreik in Verwaltungen in Wismar

Wismar/Schwerin Warnstreik in Verwaltungen in Wismar

Morgen ab 6 Uhr werden die Beschäftigten der Stadtverwaltung Schwerin und ihrer Eigenbetriebe sowie die Kreisverwaltungen Ludwigslust-Parchim und Nordwestmecklenburg, ...

Wismar. Morgen ab 6 Uhr werden die Beschäftigten der Stadtverwaltung Schwerin und ihrer Eigenbetriebe sowie die Kreisverwaltungen Ludwigslust-Parchim und Nordwestmecklenburg, die Stadt Plau am See, die Hansestadt Wismar, die Wasser- und Schifffahrtsämter sowie weitere Einrichtungen der Region in einen zunächst befristeten Warnstreik treten. Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) ruft zu diesem Arbeitskampf auf. Sie fordert unter anderem eine Grunderhöhung der Gehälter um 100 Euro sowie eine zusätzliche Erhöhung um 3,5

Prozent und eine verbindliche Übernahmeregelung für Auszubildende. „In der zweiten Verhandlungsrunde hat es konstruktive Verhandlungen gegeben und es gab an einigen Punkten Annäherungen, aber in wichtigen Fragen sind die Positionen noch deutlich auseinander. Eine Einigung war so nicht möglich“ so die Schweriner ver.di-Fachbereichssekretärin Karin Eckel. Von 10 bis 11.30 Uhr wird es morgen vor der Staatskanzlei zu einer Kundgebung kommen.

 



OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist