Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Politiker für Grün auf Freizeitfläche am Alten Hafen
Mecklenburg Wismar Politiker für Grün auf Freizeitfläche am Alten Hafen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 08.02.2018
Der Vorentwurf zeigt die Freizeitfläche inmitten der Speicher im Alten Hafen. FOTO/GRAFIK: HANNES HAMANN LANDSCHAFTSARCHITEKTEN BDLA/ARNO ZILL
Wismar

Die SPD-Fraktion ist von der Stellungnahme des Unesco-Sachverständigenbeirates zum Entwurf für die geplante Freifläche im Alten Hafen überrascht, für die CDU-Fraktion ist die Reaktion des Beirates nicht nachvollziehbar. Bei beiden Fraktionen ist der erste Entwurf positiv angekommen. Beide sprechen sich für Grün und eine großzügige Spiellandschaft aus.

Beim Sachverständigenbeirat war hingegen von weniger Grün die Rede. Auch die quer über den Platz verlaufende Spiellandschaft für Kinder erscheint dem Beirat zu üppig. Der Entwurf sieht neben Spielmöglichkeiten zwei Baumgruppen, Sitzbänke, Bereiche für Boule und Kubb (Wikingerschach), Lampen und Hinweisstelen mit Informationen zu den Speichern vor. In der Sitzung des Bauausschusses am 8.

Januar kam der Entwurf gut an. „Gerade die Gestaltung des Platzes mit den geplanten Baumgruppen stieß auf Zustimmung und wurde von allen Anwesenden unterstützt“, so die SPD. Über die Größe der Bäume könne geredet werden.

Für die etwa 70 mal 35 Meter große Freizeitfläche inmitten der Speicher hat die Stadt 680000 Euro im Haushalt eingeplant. Wismar hatte Ende 2017 den Auftrag zur Gestaltung an die Landschaftsarchitekten bdla aus Rostock vergeben. „Es sollte möglich sein, bei einer Gesamtfläche von circa 80000 Quadratmetern hier eine grüne Oase zu schaffen, die die Aufenthaltsqualität an diesem zentralen Ort in der Stadt verbessert. Das entspricht nach unserem Wissen auch dem Wunsch vieler Wismarer Bürger“, so die SPD.

Für die CDU meint der stellvertretende Fraktionschef Tom Brüggert: „Unsere Fraktion begrüßt ausdrücklich den vorgestellten Entwurf, der sich vor allem auch durch die zahlreichen Spielmöglichkeiten an die Allgemeinheit richtet und zum Verweilen am Alten Hafen einlädt. Einen Mehrwert kann auch die umfangreiche Begrünung der Fläche darstellen, gerade vor dem Hintergrund, dass es hieran bisher am Alten Hafen mangelt und bereits früher an gleicher Stelle Bäume vorzufinden waren“, so Tom Brüggert.

Heiko Hoffmann

Bürgermeisterin: Gemeinde wollte mit Verpachtung klare Verhältnisse schaffen

08.02.2018

28 Jahre mit und ohne Mauer: Carmen Götz und Marcus Kreft sprechen über Ansichten und Erfahrungen

08.02.2018

Rosemarie Hoffmann zeigt bis zum 7. März ihre Werke in Wismar

08.02.2018