Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Polizei stoppt Lkw mit falscher Bereifung
Mecklenburg Wismar Polizei stoppt Lkw mit falscher Bereifung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:12 04.01.2019
Die Polizei hat auf der Autobahn einen Lkw mit falscher Bereifung aus dem Verkehr gezogen. (Symbolbild) Quelle: dpa
Metelsdorf

Zuerst war es nur ein Verdacht: ein Streifenwagen des Autobahn- und Verkehrspolizeireviers Metelsdorf hielt am Vormittag des 3. Januar einen Lkw an. Die Beamten vermuteten, dass das bulgarische Fahrzeug die in Deutschland geltende Maximalhöhe von vier Metern überschritt. Darum hielten sie den Lkw, der auf der A 20 in Richtung Rostock unterwegs war, auf dem Parkplatz Bretthäger Wisch Süd an.

Die Messung des Gespannes ergab eine tatsächliche Höhe von 4,09 Meter. Eine Ausnahmegenehmigung für die Überhöhe konnte der Fahrer nicht vorweisen. Im weiteren Verlauf stellten die Beamten fest, dass die Reifen des Sattelzugs nicht für das Fahrzeug zugelassen waren. Die zu kleinen Reifen führten zur Verfälschung der Daten des EG-Kontrollgerätes, heißt es von der Polizei.

Der 60-jährige Fahrer durfte seine Fahrt nicht fortsetzen. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Fälschung technischer Einrichtungen eingeleitet. Zudem erhoben die Beamten in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Schwerin eine Sicherheitsleistung von 700 Euro.

OZ

Unbekannte entwendeten im Juni 2018 in Wismar die Geldbörse eines 56-jährigen Mannes. Jetzt fahndet die Polizei nach einem Tatverdächtigen.

03.01.2019

Der Schaden in den Läden am tiefsten Punkt des Wismarer Hafens geht in die Zehntausende. Auch die Fischereigenossenschaft hat es hart getroffen. Das Erdgeschoss ist bis zur Decke vollgelaufen.

03.01.2019

In Mecklenburg-Vorpommern werden in den nächsten Wochen wieder überall ausgediente Tannenbäume abgeholt. Mancherorts werde Knut-Feste gefeiert und Tannenbäume feierlich verbrannt. Wir haben Termine und Abholstellen zusammengetragen.

11.01.2019