Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Polizei schnappt Einbrecher mit Hubschrauber

Wismar Polizei schnappt Einbrecher mit Hubschrauber

Dreiste Einbrecher treffen auf taffe Beamte: Polizisten aus Wismar und umliegenden Dienststellen konnten zwei Männer festnehmen, die versucht hatten, in das Burgwall-Einkaufszentrum ...

Voriger Artikel
Tafel erhält Lebensmittel für 9350 Euro
Nächster Artikel
MV auf der Cebit: Drohne soll Schiffbrüchige retten

Wie in einem Hollywood-Film: Polizisten stellten zwei Einbrecher auf dem Dach des Burgwall-Einkaufszentrums.

Quelle: Norbert Wiaterek

Wismar. Dreiste Einbrecher treffen auf taffe Beamte: Polizisten aus Wismar und umliegenden Dienststellen konnten zwei Männer festnehmen, die versucht hatten, in das Burgwall-Einkaufszentrum in Wismar einzudringen. Die 22 und 25 Jahre alten Täter wollten am Mittwoch, kurz nach Mitternacht, über das Dach in darunter gelegene Geschäfte gelangen. Die Aktion blieb jedoch nicht unbemerkt. Polizisten waren schnell am Tatort und umstellten das große Gebäude.

Zunächst konnten sich die Einbrecher auf dem Dach verstecken. Doch genutzt hatte dies nichts. Die findigen Uniformierten forderten einen Polizeihubschrauber an. Mithilfe einer Wärmebildkamera im Helikopter gelang es, das Versteck der Männer trotz Dunkelheit ausfindig zu machen. „Kurze Zeit später klickten auch schon die Handschellen“, schilderte gestern Polizeisprecherin Nancy Schönenberg die Situation. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die aus Wismar stammenden Tatverdächtigen sollen der Polizei bereits bekannt sein. Ob sie auch für den Einbruch im Dezember 2015 im MEZ in Gägelow verantwortlich sind, konnte Nancy Schönenberg nicht sagen: „Wir ermitteln, prüfen nun die Tatumstände.“ Aus „ermittlungstaktischen Gründen“ wollte die Sprecherin der Polizeiinspektion Wismar nicht verraten, wie die Einbrecher auf das Dach des Burgwall-Einkaufszentrums gelangt waren und wo sie sich versteckt hielten. Auch Claus Henschel hielt sich zurück. „Ich beteilige mich nicht an Spekulationen“, so der Hausmeister des Centers.

In Gägelow waren bislang unbekannte Täter in der Nacht vom 12. auf den 13. Dezember über ein Dachfenster ins MEZ eingestiegen und hatten Waren im Wert von rund 100000 Euro aus einer Parfümerie und einem Tabakladen geraubt. Die Ermittlungen laufen, die Polizei ist weiterhin dankbar für Hinweise unter ☎ 03841/20 30. „Nicht nur ich hoffe, dass die Täter möglichst schnell gefasst werden“, sagte gestern MEZ-Managerin Karina Stenker.

Von Norbert Wiaterek

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.