Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Polizei sucht rechten Schläger
Mecklenburg Wismar Polizei sucht rechten Schläger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 24.04.2017

Ein 22-jähriger Mann ist am Sonnabendmorgen in der Wismarer Johannes-R.-Becher- Straße von einem offenbar rechtradikalen Täter zusammengeschlagen worden. Eine Zeugin hatte dies beobachtet und die Polizei alarmiert. Kurz vor eintreffen der Beamten konnte der Schläger fliehen.

Laut Polizeibericht soll der etwa 20 -jährige Täter lautstark rechte Parolen im Stadtteil Friedenshof skandiert haben. Dabei sei er gegen 4.40 Uhr dem späteren Geschädigten begegnet. Die sich anschließende, zunächst verbal geführte Auseinandersetzung eskalierte, als der Täter ein Messer aus seiner Bauchtasche hervorholte und es seinem 22-jährigen Gegenüber bedrohlich entgegenhielt. Dann schlug und trat der Täter auf sein Opfer ein. Der unbekannt gebliebene Täter ist etwa 20 Jahre alt und 1,80 bis 1,85 Meter groß. Er hat   sehr kurze, blonde Haare (beinahe Glatze), war mit blauen Jeans, schwarzem Kapuzenpullover, einer schwarzen Dreiviertel-Hose und grauen Turnschuhen mit rotem Innenfutter bekleidet. Die Wismarer Polizei bittet um weitere Hinweise zur Tat oder zum Täter unter der Telefonnummer 03841/ 2030 oder die Internetwache der Landespolizei M-V unter www.polizei.mvnet.de.

OZ

Die Bänke der Kirche waren gestern gut besetzt, denn mehr als 100 Biker waren nach Hohen Viecheln gekommen, um dort erstmals gemeinsam einen Gottesdienst zu feiern.

24.04.2017

In der neuen Kindertagesstätte der Perspektive Wismar werden am Friedenshof 111 Kinder betreut

24.04.2017

Aus Angst vor Vandalismus wollen CDU und SPD Videoüberwachung

24.04.2017
Anzeige