Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Polizei warnt vor Enkeltrickbetrügern

Bad Kleinen Polizei warnt vor Enkeltrickbetrügern

In Bad Kleinen, Warsow bei Lüdersdorf und in Schwerin kam es am Mittwoch zwischen 12.20 und 14.50 Uhr zu fünf Enkeltrickversuchen.

Bad Kleinen. In Bad Kleinen, Warsow bei Lüdersdorf und in Schwerin kam es am Mittwoch zwischen 12.20 und 14.50 Uhr zu fünf Enkeltrickversuchen. Während es hier beim Versuch blieb, hatten die Täter in einem Fall in Schwerin Erfolg. Wie die Polizei gestern mitteilte, hatten in allen Fällen unbekannte männliche Täter wiederholt versucht, Geld von älteren Menschen zu erbeuten, indem sie sich am Telefon als Enkel oder Neffe ausgaben. Sie gaben an, einen fünfstelligen Geldbetrag dringend zu benötigen. In fünf Fällen erahnten die Bürger den Betrugsversuch und informierten die Polizei. In einem Fall kam es zur Geldübergabe eines höheren vierstelligen Betrages.

Es gibt bislang keine Hinweise auf ausländischsprachige Anrufer bzw. auf eine osteuropäische Tätergruppe. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Polizei rät misstrauisch zu sein, wenn sich jemand am Telefon als Verwandter ausgibt: „Fragen Sie nach Dingen, die nur der richtige ,Verwandte‘ beantworten kann. Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen!“

 

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist