Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Profisportler machen sich fit fürs Leben

Wismar Profisportler machen sich fit fürs Leben

Wings-Fernstudium der Hochschule Wismar wird offizieller Bildungspartner der 2. Basketball-Bundesliga

Wismar. Die kürzlich geschlossene Kooperation vom Bildungsunternehmen Wings der Hochschule, einem der führenden Fernstudienanbieter Deutschlands, mit der 2.

 

OZ-Bild

Andre Murillo (am Ball) gehört zum Team der Rostock Seawolves. Die Hansestädter spielen in der 2. Basketball-Bundesliga. Zu ihnen wird das Wings-Infomobil am kommenden Sonntag kommen. Das Bildungsunternehmen der Hochschule Wismar bietet Spielern eine berufliche Perspektive nach der Profikarriere.

Quelle: Rene Warning

Basketball-Bundesliga bietet Spielern beste berufliche Perspektiven nach der aktiven Profikarriere.

Der Basketballsport wird zunehmend professionalisiert, vor allem im Nachwuchsbereich und in der Spielerförderung. Weitreichende Beschlüsse wurden dazu im Rahmen der Tagung der 2.

Basketball-Bundesliga im Mai dieses Jahres in Chemnitz getroffen. „Ohne gut ausgebildete Studienabsolventen wird aber die Umsetzung dieser ambitionierten Standards kaum gelingen“, begrüßt deshalb Daniel Müller, Geschäftsführer der 2. Basketball-Bundesliga, außerordentlich die neue Partnerschaft.

Für Müller sind deshalb aktive Förderung im Basketball und duale Karriere ein Muss. Dabei steht die Qualifizierung für die Karriere nach der Karriere im Fokus. „Mit Wings konnten wir einen erfahrenen Bildungspartner gewinnen“, so Müller weiter und ergänzt: „Geplant ist außerdem ein gemeinsames Stipendienprogramm.“

„In den vergangenen Jahren konnten wir bereits Olympia- und Weltcupsieger, ebenso Nationalmannschaftsmitglieder oder junge hoch talentierte Kader verschiedenster Sportarten, die sich auf Ligaspiele und renommierte Wettkämpfe vorbereiten, im Fernstudium ausbilden“, betont Andy Mischke, selbst Basketballtrainer und Studiengangkoordinator im Fernstudium Bachelor Sportmanagement bei Wings. Mischke freut sich, dass das Unternehmen der Wismarer Hochschule nun offizieller Partner der 2. Basketball-Bundesliga für die Spielklassen ProA und ProB ist.

Leistungssport und Hochschulstudium miteinander zu kombinieren, ist für sich genommen schon eine Spitzenleistung. Dahinter stehen ein immenser zeitlicher Aufwand, eine extrem hohe Disziplin und Kraftanstrengung der Sportler sowie die enge Kooperation der betreuenden Einrichtungen. Auf diese ganz speziellen Anforderungen zugeschnitten, hält das Bildungsunternehmen neben Sportmanagement noch weitere flexible Online- und Fernstudienangebote bereit. Dank des „Blended Learning Konzeptes“, einer Kombination aus Online- und Fernstudium, können Profisportler ihr Hochschulstudium dual absolvieren. Es bietet eine hohe didaktische Qualität und größtmögliche Flexibilität.

Interessierten Spielern bietet Wings die Chance, sich flexibel neben dem Basketball für die Karriere nach dem Sport zu qualifizieren. Spezialisierte Online- und Fernstudiengänge, wie zum Beispiel die Bachelor Sportmanagement oder Gesundheitsmanagement beziehungsweise der Master Sales and Marketing, variable Präsenz- und Prüfungsstandorte, Videovorlesungen per Studien-App, individuelle Studienverläufe mit persönlicher Betreuung und freier Zeiteinteilung sowie Exklusivrabatte sollen den Spielern und Mitarbeitern der Bundesligisten den Einstieg in die akademische Welt erleichtern. Am Ende winkt ein staatlicher Hochschulabschluss.

Wings

Wings zählt zu den führenden staatlichen Fernstudienanbietern in Deutschland.

Das Fernstudienzentrum in der Hansestadt Wismar mit zehn bundesweiten Standorten bietet berufsbegleitende Fernstudiengänge und zertifizierte Weiterbildungen in den Bereichen Wirtschaft, Technik und Gestaltung mit den staatlichen Hochschulabschlüssen Bachelor, Diplom und Master.

4500 Fernstudierende und mehr als 600 Weiterbildungsteilnehmer sind derzeit im Wings-Fernstudium an der Hochschule Wismar eingeschrieben.

Das Infomobil vom Bildungsunternehmen der Hochschule Wismar WINGS wird an den folgenden Spieltagen mit diversen Aktionen vor Ort sein: 22. September in Erfurt, 25. September in Rostock, 8. Oktober in Hamburg, 12. November in Weißenfels, 19. November in Essen, 8. Januar in Rostock, 15. Januar 2017 in Quakenbrück, 19. Februar 2017 in Dresden und am 24. Februar 2017 in Trier.

Alle Informationen finden Interessierte online auf www.wings-fernstudium.de

André Heduschka

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.