Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Psychiatrische Tagesklinik eröffnet

Grevesmühlen/Wismar Psychiatrische Tagesklinik eröffnet

Alle 15 Plätze in Grevesmühlen bereits belegt. Land gab sieben Millionen Euro.

Grevesmühlen. „Früher war es eher ein Tabuthema, heute ist es mehr in den Mittelpunkt gerückt“, erklärte Manuela Schwesig (SPD), Ministerin für Arbeit, Gleichstellung und Soziales des Landes Mecklenburg-Vorpommern, bei der offiziellen Eröffnung einer Psychiatrischen Tagesklinik des Sana Hanse-Klinikums Wismar im Grevesmühlener Ärztehaus in der Klützer Straße 13-15.

Nach Ansicht der Ministerin sei es wichtig, die Hemmschwelle abzubauen und auch Menschen mit psychischen Erkrankungen gut zu versorgen.

Dr. Jens Schick, Geschäftsführer vom Sana Hanse-Klinikum Wismar und Regionalbevollmächtigter Ost, bezeichnete diese Form der medizinischen Versorgung als ein wichtiges Angebot zwischen ambulanter und stationärer Versorgung.

Von der Ministerin erhielt er ein Bleiglasfenster mit dem Landeswappen, das sie als Begrüßungsgeschenk mitbrachte. Das Land Mecklenburg-Vorpommern hatte sieben Millionen Euro zur Einrichtung der Tagesklinik in Grevesmühlen beigesteuert.

1993 hatte das Sana Hanse-Klinikum in der Hansestadt Wismar die erste Psychiatrische Tagesklinik eröffnet. 2009 folgte die zweite Klinik dieser Art in Gadebusch und am 1. Oktober 2012 nahm die Tagesklinik in Grevesmühlen ihren Betrieb auf. Als Grund nannte Chefarzt Dr. Bernd Sponheim einen immer größeren Bedarf, der allein in Wismar nicht mehr abgedeckt werden konnte. Außerdem ist es schwierig, wenn es in einem Flächenkreis wie Nordwestmecklenburg nur eine Tagesklinik gibt und dadurch für einige Menschen die Anfahrtswege einfach viel zu weit sind. „Jetzt erreichen wir die Patienten, die bisher durch das soziale Netz gefallen sind“, so Dr. Sponheim weiter. Aktuell sind in der Tagesklinik in Wismar 27 Plätze vorhanden, die Klinik in Gadebusch ist mit 15 bis 17 Menschen gut ausgelastet und in Grevesmühlen sind alle 15 Plätze belegt. „Auf der Warteliste, die alle drei Kliniken zusammenfasst, stehen 84 Plätze“, so Dr. Sponheim. Bedarf sei nach wie vor genügend vorhanden.

Wer sich selbst einen Eindruck zu den Abläufen in einer Tagesklinik verschaffen möchte, der bekommt zum Beispiel an den „Tagen der offenen Tür“ am 8. Mai in Grevesmühlen und am 15. Mai in Gadebusch ausreichend Gelegenheit dazu.

dh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist