Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Rekord mit 140 Teilnehmern beim Poeler Insellauf
Mecklenburg Wismar Rekord mit 140 Teilnehmern beim Poeler Insellauf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 13.06.2017
Blick in den Startbereich des Laufs über 11,2 Kilometer. FOTOS (5):FRANK REICHELT
Kirchdorf

Die Stimmung war bestens. Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite, die Damen der AOK Nordost hatten alle Hände voll tun, denn bis kurz vor zehn meldeten sich am Sonntag noch Läufer am Anmeldestand an. Und Moderator Wilfried Beyer verkündete stolz: 140 Aktive sind ein neuer Rekord beim Poeler Insellauf der AOK. Deren Niederlassungsleiterin Ute von Tilinsky war dementsprechend glücklich. „Über die große Teilnehmerzahl freue ich mich sehr. Hier laufen ja nicht Profis, sondern Leute wie du und ich.“ Das wollte vor dem Lauf auch Poels Bürgermeisterin Gabriele Richter (parteilos) noch bestätigen: „Ich nehme mir keine Zeit vor. Der Spaß ist entscheidend. Der Küstenwaldabschnitt mit dem Blick auf die See entschädigt für alle Mühen.“

Boxer vom PSV Wismar dominieren auf den einzelnen Strecken

Das Mitglied des Landesportbundes und Präsident der Bürgerschaft Wismar, Tilo Gundlack (SPD), stand auch sportbegeistert unter den Aktiven. „Nein, ich laufe nicht mit“, antwortete er schon auf die erwartete Frage, „Aber ich bin mit dem Fahrrad hergekommen und fahre auch mit dem Rad wieder zurück und nehme nicht die Weiße Flotte“, lachte er.

Die Laufstrecke wurde von Organisator Wilfried Beyer vorgestellt: Schwarzer Busch, Waldpromenade, Leuchtturm, Inselhotel – das hört sich wie eine Inselrundfahrt zu Fuß an und fast alle schönen Ecken der Insel sind beim Laufen zu erleben. 31 Boxer vom PSV Wismar hat Sportwart Andreas Taruttis gezählt, 21 Phönixe liefen gemeinsam mit Sifu Ingo Pontow. „Wir arbeiten an einem Projekt mit dem Zonta-Club, der Tarnow- Schule und der Kung-Fu-Schule. Wir wollen das Selbstbewusstsein der Mädchen stärken und sorgen für sportliche Betätigung. Deshalb sind heute auch zehn Mädchen aus dem Projekt mitgelaufen“, erzählte Ulrike Schumann vom Zonta-Club.

Der erste, der an diesem Tag den Zielstrich überquerte, war Chris Thomassek aus Neuburg. Über 1,4 Kilometer hat er gewonnen. Das schon zum dritten Mal. Seit 2012 ist er beim Insellauf dabei.

Eigentlich spielt er Fußball beim Neuburger SV, aber das Konditionstraining könne er gut gebrauchen, meint er. Seine Schwester Lena kam etwas später ins Ziel und wurde ebenfalls von Mutter Britt mit der Wasserflasche empfangen.

Vroni Gerlach kann diese Teilnahme sogar noch toppen. Schon sechs Mal nahm sie an diesem Lauf teil und hat jetzt zum fünften Mal den Pokal über die 3,6 km gewonnen. „Titel verteidigt“, freute sich die Leichtathletin vom PSV Wismar. Feuerwehrmann Sebastian Baum hat sein Zeitziel nicht ganz erreicht, war aber mit den 21,12 Minuten über fünf Kilometer doch zufrieden. Als erfolgreicher Marathonläufer ist diese kurze Strecke für ihn vielleicht auch nur ein Schnupperlauf.

Dann brandete der Applaus auf: Simon Lauter, schon vom ersten Meter an in der Spitzengruppe, kam als Erster nach 11,2 Kilometern ins Ziel. „Landschaftlich ein toller Lauf, aber der Gegenwind und die pralle Sonne waren schwer zu laufen. Nächste Woche bin ich beim Stadtlauf in Grevesmühlen dabei“, warf er schon einen Blick voraus. Im Ziel wurde viel gefachsimpelt, Termine wurden ausgetauscht. Hier trafen mit Hermann Ehmke (79) und Benny Broscheit (4) auch zwei Läufer aufeinander, die 75 Jahre Lauferfahrung trennen, aber verstanden haben sich beide prima. Um die Laufbewegung auf der Insel Poel muss keinem Bange sein. Mit Niklas Krombach hat der Poeler SV einen 16-jährigen Lauftrainer in seinen Reihen, der regelmäßig mit Grundschülern trainiert, auf dem Platz und in der Poeler Umgebung.

Auch deshalb waren so viele junge, begeisterte Läufer am Start.

Statistik

3,6 km-Lauf, weiblich 1. Platz: Vroni Gerlach (PSV Wismar), 18:16 Minuten 2. Platz: Svenja Krombach (Poeler SV), 20:05 3. Platz: Leonie Wolf (PSV Wismar), 20:18

3,6 km-Lauf, männlich

1. Platz: Bruno Lindner (PSV Wismar, Boxen), 21:08 2. Platz: Hardy Melde (PSV Wismar), 21:47 3. Platz: Nico Behrndt (Poel), 22:47

5 km Walking, weiblich

1. Platz: Sike Pfeiffer (Heiligenhafen), 42:52 2. Platz: Petra Maaß, 43:44

11,2 km-Lauf, weiblich

1. Platz: Ariane Stapusch (Blau-Weiß Neukloster), 52:00

2. Platz: Fanny Riese, 57:07

3. Platz: Jenny Steinhagen (BSV Egger), 47:22

11,2 km-Lauf, männlich

1. Platz: Simon Lauter (PSV), 44:02 2. Platz: Christian Schönke (SV Pinnow), 46:27 3. Platz: Mathias Hellmann (BSV Egger), 47:22

5 km-Lauf, weiblich

1. Platz: Vanessa Wolff (PSV Wismar, Leichtathletik), 28:32 2. Platz: Christine Tonecker (PSV Wismar, Leichtathletik), 29:37 3. Platz: Marion Balbach (Schönberg), 30:17

5 Km-Lauf, männlich

1. Platz: Sebastian Baum (FW Wismar), 21:12 2. Platz: Moritz Prill (PSV), 24:20 3. Platz: Niklas Krombach (Poeler SV), 25:19

1,4 km-Lauf, weiblich

1. Platz: Elisabeth Baumgardt (SV Frankenheim), 9:24 2. Platz: Mara Winkler (Poel), 10:21 3. Platz: Klara Stapusch (BW Neukloster), 10:57

Frank Reichelt

Mehr zum Thema

Fußball-Landesliga auf der Zielgeraden / FC Anker II in Ribnitz-Damgarten

09.06.2017

Fußball-Landesliga auf der Zielgeraden / FC Schönberg II im Palmberg-Stadion

09.06.2017

Das Gäste-Team hatte nur elf Spieler im Kader

12.06.2017

Imkerei erfreut sich in der Stadt großer Beliebtheit, im Kreis weniger

13.06.2017

Auch dort, wo Politiker tagen, summt und brummt es. Im Zentrum der Macht, rund um den Bundestag in Berlin, summen seit dem vergangenen Jahr Bienen.

13.06.2017

Tierheim Dorf Mecklenburg bittet um Spenden für ärztliche Behandlung

13.06.2017
Anzeige