Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Reuter-Schule: Extra Busse für Schüler
Mecklenburg Wismar Reuter-Schule: Extra Busse für Schüler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 28.10.2017
Wismar

Die Sanierungsarbeiten in der Fritz-Reuter-Grundschule in Wismar haben begonnen und werden voraussichtlich bis zum Start des Schuljahres 2018/2019 andauern.

Die Schüler ziehen nach den Herbstferien in das Ausweichquartier „Kombi 10“ an der Schiffbauerpromenade 3. In Kooperation mit der Kreis- und der Stadtverwaltung sowie der Schule hat die Nahbus Nordwestmecklenburg GmbH einen Fahrplan für die Schülerbeförderung erarbeitet, in dem zwei Verbindungen extra für die Fritz-Reuter-Schüler eingerichtet wurden.

Die Mädchen und Jungen haben neue Schülerzeitkarten erhalten, auf denen explizit der Hinweis „Schulsanierung“ vermerkt ist. Nur Schüler mit dieser Karte sind berechtigt, diese Verbindungen zu nutzen.

Damit allen Schülern, insbesondere den jüngeren Kindern, die Fahrt mit dem Bus erleichtert wird, kennzeichnet das Unternehmen die Fahrzeuge mit der Außenanzeige „Schülerverkehr GS Fritz-Reuter“.

Zusätzlich ist ein Schiff-Symbol eingeblendet, damit Kinder, die noch nicht lesen können, die Busse erkennen. Die Schüler und Eltern wurden vor den Ferien von der Schule über diese Kennzeichnung informiert.

Für den Fall, dass die Kinder bei der Fahrt oder beim Ein- und Ausstieg in den ersten Tagen Unterstützung benötigen, stehen ihnen zwei Mitarbeiter der Verkehrswacht Wismar zur Seite. Diese Begleitung ist vom 1. bis 3. November geplant, bei Bedarf auch darüber hinaus.

Infos zur Schülerbeförderung: ☎ 0800/6346287 (kostenfrei)

OZ

Am 31. Oktober beginnt um 10.15 Uhr in der St.-Laurentius-Kirche zu Schönberg ein Festgottesdienst

28.10.2017

Die schleswig-holsteinische Stadt wollte erst mit Rostock „anbändeln“, doch DDR-Obere legten Veto ein

28.10.2017
Wismar Grevesmühlen/Rugensee - Mit Motorrad vor Polizei geflüchtet

Mit einem gestohlenem Motorrad ist am Donnerstag ein 18-Jähriger in Grevesmühlen vor der Polizei geflüchtet.

28.10.2017
Anzeige