Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Ribnitz bot beste Bedingungen
Mecklenburg Wismar Ribnitz bot beste Bedingungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:07 09.04.2018
Walther Bachmann (r.) und Ernst Heinkel 1939 am Ribnitzer See Quelle: Foto: Archiv Edwin Sternkiker
Ribnitz

In die Reihe der Flugzeugbauer gehört auch der in Stettin geborene Walther Bachmann (1889-1966). Er gründete Ende 1923 zusammen mit dem Kaufmann Richard Louis in Warnemünde-Hohe Düne die Aero Sport GmbH. Nach 1933 übernahm die Luftwaffe den Warnemünder Flugplatz. Bachmann war gezwungen, sich nach einem neuen Standort für sein Unternehmen umzusehen. Er fand ihn im nahen Ribnitz, das mit Ostseenähe und guter Verkehrsanbindung für sich sprach. Zudem war die Stadt bereit, ihm die besten Voraussetzungen für eine Ansiedlung seines Betriebes zu schaffen.

Schon im Januar 1935 nahm die erste Fertigungsanlage ihre Arbeit auf. Schnell waren weitere Hallen errichtet. Ende des Jahres waren bereits 700 Menschen beschäftigt. 1938 insgesamt 1500.

Zuerst wurden Schalen für Probe-Bomben und Schwimmer für Wasserflugzeuge gebaut. Es folgten Flugzeugreparaturen, so die der He 42, eines See-Doppeldeckers. Schwerpunkt der Tätigkeit bis zum Beginn des Zweiten Weltkrieges war die Reparatur der bei Heinkel und Arado in Warnemünde gefertigten He 59. Im Jahre 1937 wurde aus der Aero Sport GmbH die Walther Bachmann Flugzeugbau K.G. in Ribnitz.

Ab 1939 gewann die Neuanfertigung unter anderem von Flugzeugteilen, Schwimmern und Vorrichtungen immer größere Bedeutung. Seit 1941/42 wurde vorrangig die He 111, ein mittlerer Bomber, repariert.

Kurz vor Ende des Krieges wurden auch der Strahlbomber Ar 234 und der Düsenjäger Me 262 überholt.

Nach dem Einmarsch der Roten Armee am 1. Mai 1945 in Ribnitz begann die Demontage der vollständig intakt gebliebenen Produktionsanlagen. Auf dem Gelände der Bachmann Flugzeugbau KG entstand ab 1953 der VEB Faserplattenwerk.

wg

Claude Dornier fand 1933 in der Hansestadt an der Ostsee einen gut ausgebildeten Facharbeiterstamm vor

09.04.2018

Harald Naatz möchte eine Fläche in Nakenstorf mit Zurow als Baugebiet entwickeln / Bürgermeister sieht Klärungsbedarf

09.04.2018

Oldtimer-Markt in Wismar wird von Jahr zu Jahr größer

09.04.2018