Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Ritterkämpfe beim Burgfest
Mecklenburg Wismar Ritterkämpfe beim Burgfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:44 26.06.2017
Das tut weh: Ritter aus Tschechien duellieren sich am Sonnabend beim Burgfest auf dem Thingplatz in Neuburg. Quelle: Norbert Wiaterek
Anzeige
Neuburg

Mit lautem Gebrüll stürzen die beiden Ritter aufeinander los. Der junge Kämpfer lässt sein Schwert auf die Rüstung des Gegners krachen. Doch der Kontrahent zeigt sich davon unbeeindruckt. Er dreht sich geschickt, stößt den Angreifer zur Seite und schlägt mit einer Axt auf den Heißsporn ein. Die Zuschauer sind begeistert, jubeln, applaudieren.

Die Schaukämpfe der Ritter der böhmischen Gruppe „Discordia“ gehörten zu den Höhepunkten des Burgfestes auf dem Neuburger Thingplatz, das am Sonnabend zum 20. Mal gefeiert wurde. Für die Organisation war wieder der Thingplatz-Verein zuständig. Trotz wechselhaften Wetters ließen es sich viele Gäste nicht nehmen, eine Zeitreise ins Mittelalter zu unternehmen und die Männer anzufeuern.

Die Festgäste staunten außerdem über die geschickten Gaukler. Juray aus Tschechien und Friendman aus Leipzig, der „Gaukler aus Leidenschaft“, jonglierten mit Bällen und Keulen. Friendman konnte außerdem eine lange Stange auf seinem Kinn balancieren und mehrere Messer gleichzeitig durch die Luft wirbeln lassen. Dabei sah er nichts, denn er hatte eine Haube über dem Kopf.

Kerstin Schröder

Swing, Foxtrott, Mambo, Cha-Cha-Cha, Walzer – am Sonnabend wurde viel getanzt.

26.06.2017

Beim Kreisleistungsvergleich der Feuerwehren in Nordwestmecklenburg siegte am Sonnabend Hohen Viecheln. Das Team war in Upahl beim Löschangriff nass am schnellsten. Sieger bei den Jugendwehren: Stove bei Wismar.

26.06.2017
Grevesmühlen Grevesmühlen/Wismar/Bad Doberan - Diakoniewerk feiert 25-jähriges Jubiläum

Die karitative Einrichtung, die in Grevesmühlen zum festlichen Empfang einlädt, zeichnet mittlerweile für über 700 Mitarbeiter und fast 300 Menschen mit Behinderungen in Einrichtungen in Nordwestmecklenburg und im Landkreis Rostock verantwortlich.

24.06.2017
Anzeige