Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Rotary-Club spendet Fahrräder für Flüchtlinge
Mecklenburg Wismar Rotary-Club spendet Fahrräder für Flüchtlinge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 27.02.2016
Freuen sich über eine gelungene Spendenaktion mit viel praktischem Nutzen: Rotary-Mitglied Thomas Ahlvers, Sarah Wasilkowska aus der Ukraine, Fesshaye Efrem aus Eritrea, Rotary-Schatzmeister Ferdinand Hartmann, Präsident Sönke Schumann und Said Sadat, Familienvater aus Afghanistan (v. l.). Quelle: Bruno Lübbers

Mit einer Lieferung von rund 60 Fahrrädern an eine Asylbewerberunterkunft in Beckerwitz endete gestern eine Sammelaktion des Rotary-Clubs Wismar, von deren Erfolg die Initiatoren selbst überrascht waren. „Wir hatten im Oktober über die OSTSEE-ZEITUNG dazu aufgerufen, nicht mehr benötigte Fahrräder zu spenden“, erzählt Rotary-Präsident Sönke Schumann. „Gerechnet hatten wir mit 30 bis 40. Dass die Spendenbereitschaft der Menschen so groß war und am Ende über 120 zusammenkamen, hat uns selbst überrascht und natürlich gefreut“, fügt er hinzu. 20 Fahrräder bleiben in Beckerwitz, die anderen werden nach Steinhausen und Poel weitertransportiert.

Vorher wurden sie vom Rotary-Club teils repariert und aufgearbeitet. In Beckerwitz leben zurzeit 76 Menschen und warten auf die Entscheidung über ihren Asylantrag. Sozialarbeiter Roy Rietentiedt betreut sie und betonte die Wichtigkeit der Drahtesel — vor allem für Menschen, die im ländlichen Raum untergebracht sind: „Die meisten freuen sich sehr über ein eigenes Fahrrad. Für sie bedeutet es ein Stück Freiheit. Und sei es nur, leichter zum nächsten Supermarkt zu kommen.“ Das sieht auch Fesshaye Efrem aus Eritrea so: „Für mich ist es eine sehr gute Sache, so komme ich mal nach Mallentin oder Grevesmühlen, wo ich einige Leute kenne, die ich jetzt besuchen kann.“ Der Nahverkehr im Landkreis Nordwestmecklenburg ist für die Asylbewerber dabei nicht immer eine Hilfe. Zu selten fahren Busse, zu teuer sind die Fahrscheine. Auch Kinderfahrräder sind unter den Spenden, die von den jüngeren Familienmitgliedern der Asylbewerber sofort in manchmal noch etwas unsicheren Fahrversuchen ausprobiert werden. Für manche ist es das erste Mal auf einem Zweirad. Weiterführen will der Rotary-Club die Aktion aber zunächst nicht: „Wir kriegen das vom Arbeitsaufwand nicht weiter gestemmt, sind aber schon mit einer Einrichtung im Gespräch, die etwas Ähnliches vorhat“, so Sönke Schumann. „Und wir haben noch etwa 30 stärker beschädigte Räder, deren Reparatur länger dauert. Diese werden natürlich noch übergeben“, verspricht er.



Bruno Lübbers

Hochrangige IT-Sicherheitsexperten haben sich in der Hochschule Wismar getroffen.

27.02.2016

Das Treckerfest auf dem Storchenhof in Reinstorf wird in diesem Jahr am 7. und 8. Mai veranstaltet. Die Familie Sauer steckt mitten in den Vorbereitungen und hat sich wieder Neues ausgedacht.

27.02.2016

Der Vortrag über die Reise mit der Transsibirischen Eisenbahn von Kathrin und Heiko Hoffmann am Mittwoch, 9. März, um 19 Uhr im Steigenberger Hotel „Stadt Hamburg“ in Wismar ist ausverkauft.

27.02.2016
Anzeige