Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Schatzsuche auf dem Wismarer Campus
Mecklenburg Wismar Schatzsuche auf dem Wismarer Campus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 23.04.2016
Mit Konzentration und Spaß lösten Girls‘Day- Teilnehmerinnen im vergangenen Jahr im Labor des Bereiches Elektrotechnik und Informatik ihre Löt- Aufgabe. Quelle: hs

Angelehnt an das beliebte Geocaching finden am Donnerstag, dem 28. April, am bundesweiten Girls‘Day ein Hochschulcaching quer durch die Fakultät für Ingenieurwissenschaften auf dem Wismarer Campus und eine Reise in die Welt der Seefahrt am Standort Warnemünde statt.

Interessierte Schülerinnen der 5. bis 13. Klassen können sich noch bis zum 27. April direkt auf der Webseite www.girls-day.de anmelden. Details zum spannenden Programm hat das Vorbereitungsteam auf der Webseite www.hs-wismar.de/girlsday bereitgestellt.

Bevor die Teilnehmerinnen in Wismar zur Girls‘Day-Schatzsuche aufbrechen, sind sie um 8.15 Uhr zu einem gemeinsamen Frühstück in die Mensa eingeladen. Dort wird es eine Einführung und den ersten Hinweis geben, wie sie den ersten Anlaufpunkt finden können. Um an den Schatz zu gelangen, dürfen die jungen Campus-Besucherinnen ihre Tüftel-, Knobel- und Lösungsfähigkeiten gepaart mit Kreativität und Mut zum Ausprobieren einsetzen. Von der Mensa aus geht‘s zur ersten Station im Bereich Maschinenbau/Verfahrens- und Umwelttechnik, wo die Schülerinnen in rund anderthalb Stunden erfahren werden, was sich hinter dem Titel „Hier tickt‘s rund!“ verbirgt. Die Bauingenieure laden mit ihrem Programmpunkt „Über diese Brücken müsst ihr gehen!“ zu besonders beliebten Mitmach-Aktionen ein. Wieso gerade über die Mittagszeit der Besuch einer Energiestation auf dem Programm steht, wird jeder Teilnehmerin sicher ganz schnell klar werden. Für den Nachmittag verspricht der Bereich Elektrotechnik und Informatik: „Hier geht‘s heiß her!“, bevor zum Schluss zum Finden des Schatzes aufgerufen wird. Natürlich wird niemand allein gelassen, denn auf dem Weg zum Erfolg ist Teamarbeit ein wichtiger Faktor und es sind immer Helfer vor Ort.

OZ

2011 lebten 30 Mütter mit Kindern im Awo-Frauenschutzhaus, 2015 fast 70 Personen / Betroffene, Angehörige und Freunde nutzen zunehmend die ambulante Beratung

23.04.2016

Im Schuljahr 2012/2013 hat die Regionale Schule „Bertolt Brecht“ aus Wismar erstmalig das Berufswahl-Siegel MV erworben und trägt seitdem den Titel „Schule mit vorbildlicher Berufsorientierung“.

23.04.2016

Das ist schon beeindruckend, was der junge Künstler Adilio Felsing in seiner ersten Ausstellung zeigt. Seine Bilder hängen an den Wänden des Gesundheitsamtes in Wismar, Hinter dem Rathaus 15.

23.04.2016
Anzeige