Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Schauspielerin liest aus Lindgren-Büchern
Mecklenburg Wismar Schauspielerin liest aus Lindgren-Büchern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 10.05.2017

Astrid Lindgren ist vor allem durch ihre Kinderbücher weltweit bekannt. Weniger bekannt ist, dass sie darüber hinaus eine sensible Betrachterin der Welt und kritische Zeitzeugin war. In „Das entschwundene Land“ erzählt Astrid Lindgren vom glücklichen Land ihrer Kindheit. Sie erinnert an die Spiele, an das Aufwachsen mit ihren Geschwistern und die unvergleichliche Liebesgeschichte ihrer Eltern. Sie schreibt von Mägden und Knechten, von Armenhäuslern und Landstreichern. Das alles wird Interessierten am Donnerstag, dem 8. Juni, um 19 Uhr bei einer Lesung im Wismarer Zeughaus (Ulmenstraße 15) nähergebracht. Es liest die bekannte Schauspielerin Elisabeth Richter-Kubbutat. Begleitet wird sie von der begabten Musikerin Susanne Stock.

Die Schauspielerin Elisabeth Richter-Kubbutat (r.) und die Musikerin Susanne Stock Quelle: Foto: Privat

Beide werden bei der Veranstaltung, zu der das Frauenwerk der Nordkirche und die Stadtbibliothek einladen, Einblicke in zwei sehr verschiedene und persönliche Zeitdokumente einer klugen Frau vermitteln, die schon immer den Blick für das große Ganze hatte.

„Das entschwundene Land“ ist nur ein Teil des Programms. Lange bevor Astrid Lindgren ihre Kinderbücher schrieb, hielt sie ihre Gedanken in ihren Tagebüchern fest. In „Die Menschheit hat den Verstand verloren. Tagebücher 1939 – 1945“ stellt sie wichtige Fragen, die erschreckend aktuell sind: Was ist gut und was ist böse? Was tun, wenn Fremdenfeindlichkeit und Rassismus Denken und Handeln der Menschen bestimmen?

Karten für 5 Euro im Vorverkauf gibt es in der Stadtbibliothek. An der Abendkasse kosten die Tickets 7 Euro. Reservierungen sind unter Telefon 03841 /

2514020 oder per Mail unter stadtbibliothek@wismar.de möglich.

OZ

Mehr zum Thema

Im Brandshagener Gasthaus wurde viel gefeiert / Heute ist das Gebäude verfallen

06.05.2017

Im Brandshagener Gasthaus wurde viel gefeiert / Heute ist das Gebäude verfallen

06.05.2017

Bis zum 21. Mai sind Arbeiten des bekannten Stahlbildhauers im Baumhaus im Alten Hafen zu sehen. Der Name Ansgar Nierhoff (1941-2010) sollte dem kunstinteressierten Wismarer ein Begriff sein. Die große Metallkugel vor dem St.-Marien-Kirchturm stammt aus seiner Werkstatt.

09.05.2017

Schüler beim Wettbewerb zum Ferienticket erfolgreich

10.05.2017

Telefonstreiche live auf der Bühne: Leif Tennemann kommt am 25. Juni in die Markt- und Eventhalle nach Wismar. In seiner neuen Show wird es ab 16 Uhr spaßige Telefonate geben.

10.05.2017
Wismar GUTEN TAG LIEBE LESER - Frau kontra Maibaum

Irgendwann musste es passieren. Zuerst war ein Knall zu hören, dann der Schrei einer Frau. Ja, in Schönberg stand der Maibaum etwas ungünstig, nämlich auf dem Markt, genau dort, wo viele Autos parken.

10.05.2017
Anzeige