Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Schlachtefest und Konzert mit Lübecker Chor

Wismar Schlachtefest und Konzert mit Lübecker Chor

Im Phantechnikum ist ab Freitag Spielzeug aus der Sowjetunion zu sehen

Voriger Artikel
Mehr Platz für Kinder
Nächster Artikel
Eisbaden war gestern

Von Nicole Buchmann

Wismar. Das Schlachtefest findet am Sonnabend im Kreisagrarmuseum in Dorf Mecklenburg statt. Damit startet ein kleines Jubiläum zum Thema „Borstenvieh und Schweinespeck“. Denn es ist die zehnte Veranstaltung in Folge, seitdem 2008 die Idee dazu erstmals umgesetzt wurde.

OZ-Bild

Im Phantechnikum ist ab Freitag Spielzeug aus der Sowjetunion zu sehen

Zur Bildergalerie

MEIN TIPP

Gehen in Umarmung

Tango. Im Café Allerliebst lädt Anna Necki heute Abend zum ersten Tango-Salon in Wismar. „Gehen in Umarmung“ nennt sie diesen Tanz, der seit 2009 zum Weltkulturerbe gehört. Doch heute geht es erst einmal ums Kennenlernen. Ums Einfinden in die ersten Schritte, die später Improvisation ermöglichen. Los geht’s um 19 Uhr.

Los geht es um 10 Uhr unter der bekannten Regie der ortsansässigen Fleischerei Dargel. Schreitet Metzger Jörg mit seinen Helfern zur Tat, erleben die Zuschauer eine weitere Lehrstunde über das traditionelle Hausschlachten von einst.

Zu einer morgendlichen Winterwanderung in den ersten Schutzwald von Mecklenburg-Vorpommern, in den Jassewitzer Busch, lädt die zertifizierte Natur- und Landschaftsführerin und Naturpädagogin Maika Hoffmann am Sonnabend ein. Der geführte Spaziergang unter der Überschrift „Verwunschener Wald – Bizarre Baumwesen“ beginnt um 8 Uhr. Bis gegen 10.30 Uhr können die Teilnehmer die besondere Stimmung eines anbrechenden Tages erleben. Treffpunkt ist der Waldparkplatz bei Jamel. Naturführerin Maika Hoffmann bittet um Anmeldung (☎ 0160/7533738).

Noch eineinhalb Wochen ist das Eislaufen im Zelt neben der Markthalle in Wismar möglich. Also nichts wie hin am Wochenende und noch einmal die Schlittschuhe auf ihr Durchhaltevermögen prüfen. Geöffnet ist das Zelt am Freitag von 14 bis 20 Uhr, Sonnabend und Sonntag von 10 bis 20 Uhr. Eisbegeisterte können ihre Runden auf dem Eis drehen oder das Eisstockschießen ausprobieren.

Zu einer ganz besonderen Ausstellung lädt das Phantechnikum in Wismar. Eröffnet wird „Zoo Mockba“ am Freitag, zu sehen ist sie bis zum 14. Mai. Ausgestellt sind alte Spielzeugtiere aus der ehemaligen Sowjetunion, entstanden im Zeitraum von 1950 bis 1980. Absolventen der Leningrader Kunsthochschule wagten damals den Aufbruch in die Moderne. Sie probierten Neues aus und erschufen eine artenreiche Tierwelt aus Kunststoffen wie Zelluloid, Polyethylen und Gummi. Generationen sowjetischer Kinder und Kinder der DDR waren mit diesen Spielsachen vertraut. Gezeigt werden originale Exponate sowie großformatige Fotografien.

From Darkness to Light – unter diesem Thema lädt der Chor der Universität zu Lübeck Interessierte am Sonnabend ab 18 Uhr in St. Laurentius in Wismar zum Konzert ein, gemeinsam eine einstündige Reise von der Dunkelheit ins Licht anzutreten – mit Werken von Ola Gjeilo, Eric Whitacre und Eriks Esenvalds. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald
Nachdem die Zöllner zwei Personen ohne Papiere aufgegriffen haben, halten sie sie im Einsatzfahrzeug fest, um sie danach zur Bundespolizei nach Stralsund zu fahren.

Zöllner suchen im Raum Greifswald nach illegal Beschäftigten – und werden sofort fündig

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.