Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Schwein vor Augen von Zuschauern geschlachtet
Mecklenburg Wismar Schwein vor Augen von Zuschauern geschlachtet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:44 11.02.2018
Viele Besucher kamen zum Schlachtefest nach Dorf Mecklenburg. Quelle: Norbert Wiaterek
Anzeige
Dorf Mecklenburg

Nach dem Abbrühen im heißen Trogwasser wurden die Borsten entfernt – zuerst mit speziellen Glocken, dann mit Feuer und einem scharfen Messer. Anschließend kamen die Klauen, die Ohrmuscheln und die Augen der 135 Kilo schweren Sau an die Reihe.

Eine 135 Kilo schwere Sau wurde am Kreisagagrmuseum in Dorf Mecklenburg geschlachtet. Metzger Jörg Dargel erläuterte den Zuschauern am Sonnabend, wie ein Hausschwein zerlegt wird.

Dann befestigten die Männer das Borstenvieh am Krummholz. Jörg Dargel teilte das 200 Tage alte Tier, das in Wölschendorf aufgewachsen war, mit einem scharfen Fleischerbeil in zwei Hälften.

Es war das elfte Fest dieser Art, das der Museumsförderverein und die Fleischerei Dargel organisiert hatten und bei dem die Klasbachtaler Blasmusik aufspielte.

Hoffmann Heiko

Eine 79-jährige Autofahrerin wollte in Wismar den Bahnübergang in der Rostocker Straße passieren. Pech nur, dass dieser für Autos gesperrt ist. Der Zugverkehr musste gestoppt werden.

10.02.2018

Baubeginn am Wismarer Friedenshof ist im Sommer, die Eröffnung zum Schuljahr 2019/20.geplant.

10.02.2018

100-Euro-Spende / Container werden mitunter als Abfallbehälter missbraucht

10.02.2018
Anzeige